Runtastic Orbit: Fitness Tracker aus Östereich nun offiziell!

Geschrieben von

Runtastic Orbit

Das österreichische Unternehmen Runtastic dürfte den meisten aufgrund seines umfangreichen App-Angebotes schon hinlänglich bekannt sein. Nur wenige jedoch wissen, dass es auch ein umfangreiches Hardwaresortiment in dem hauseigenen Shop gibt, welches überwiegend in der direkten Zusammenarbeit mit den vielen Fitness-Applikationen funktioniert. Heute nun stellt uns Runtastic mit dem Runtastic Orbit ein weiteres sogenanntes Wearable Device  vor, welches im Grunde ein Fitness-Tracker für das Handgelenk ist.

Fitness, körperliche Ertüchtigung und gesunde Ernährung sind Themen die mehr und mehr die Tage in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Gerade ich unterliege der Tage, Wochen und Monate dem Unterfangen im Zuge der Samsung get fit Challenge 7 Kilo bis zum Start der IFA 2014 am 5. September abzunehmen. Ihr könnt im übrigen von der Aktion auch partiziperen, da wir in diesem Zusammenhang 2x ein Samsung Galaxy S5 inklusive Samsung Gear Fit verlosen.

[Gewinnspiel] Samsung get fit Challenge – Teil 3

Runtastic Orbit

Runtastic OrbitDoch Samsung sind nicht die Einzigen die diesen Markt für sich entdeckt haben, auch LG (zum Lifeband Touch Testbeitrag), Sony, Fitbit, Jawbone oder auch Sportartikel Hersteller wie Nike sind mit einem Fitness-Tracker präsent. Nun möchte auch Runtastic mit dem Orbit zum Kreis der Auserwählten gehören, was der CEO und Mitgründer Florian Gschwandtner wie folgt erklärt:

Uns ist bewusst, dass der Orbit nicht das erste Wearable auf dem Markt ist. Umso mehr haben wir darauf Wert gelegt, das Beste vom Besten in einem Produkt zu vereinen. Unser Ziel ist es, unseren Nutzern nicht nur Daten zu liefern, sondern auch den gesamten Kontext dazu, um sie dazu zu motivieren, ihre Angewohnheiten und ihren Lebensstil allgemein zu verbessern.
Wir sehen großen Bedarf an einfach zu bedienenden, verlässlichen Activity-Tracking-Produkten und fast jeder Mensch möchte fitter sein und sich körperlich und geistig wohl fühlen. Wir haben Orbit genau dafür entwickelt.

Ähnlich wie seine Mitbewerber kann der Orbit Fitness-Tracker von Runtastic via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden und trackt so Schritte, den Schlaf und Alltags-Bewegungsmuster. Aber auch die Uhrzeit, verbrauchte Kalorien als auch die aufgezeichneten Messwerte können über das OLED Display direkt von der Orbit abgelesen werden. Wem das Display zu klein ist kann über die kostenlose App Runtastic me sich einen übersichtlichen Eindruck seiner sportlichen Aktivitäten verschaffen.

Runtastic Me Aktivitätstracker
Entwickler: Runtastic
Preis: Kostenlos+
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot
  • Runtastic Me Aktivitätstracker Screenshot

Der Runtastic Orbit Fitness-Tracker ist bis zu 100 Meter wasserdicht und wird ab sofort für einen Preis von 119,99 Euro im hauseigenen Shop angeboten und ab dem 11. August versendet.

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,686 Sekunden