S Bike Mode: Samsung will das Motorradfahren sicherer machen

Geschrieben von

samsung-s-bike-modeFür den indischen Markt hatte Samsung vor einiger Zeit mit dem Samsung Galaxy J3 (2016) ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt, welches mit der S Bike Mode getauften Funktion einzigartig ist. Dieser Modus ist so gut angekommen, dass Samsung diesen auf weitere Smartphones der Galaxy-J-Reihe bringt. Motorrad-Fahrer werden sich über das Update freuen.

Denn bei diesem S Bike Mode wird das Smartphone kurzerhand stumm gestellt und eingehende Anrufe automatisch vom Smartphone abgelehnt mit einer selbst erstellten Nachricht, dass der Angerufene gerade mit seinem Motorrad unterwegs ist und den Anruf nicht annehmen kann. Auch andere Benachrichtigungen werden stumm geschaltet in diesem Modus. Wenn es sich trotzdem um einen sehr dringenden Anruf handelt, kann der Anrufende mit einem Tastendruck auf die Ziffer 1 dennoch durchgestellt werden.

Samsung S Bike Mode als Update

Aktivieren lässt sich der Modus wahlweise per NFC, wofür dem Samsung Galaxy J3 (2016) bereits ein passender und vorprogrammierter NFC-Tag als offizielles Zubehör beiliegt. Dieser lässt sich zum Beispiel auf den Tank des eigenen Motorrads oder den Helm kleben und mit dem kurzen draufhalten des Android Smartphones zum Umschalten des S Bike Mode benutzen. Natürlich kann man den Modus bei Bedarf auch manuell über die Quick Settings in der Benachrichtigungsleiste aktivieren.

Eben das wird auf den Vorgänger-Modellen Galaxy J2, Galaxy J5 und Galaxy J7 nötig sein, da diesen Geräten der NFC-Chip zum automatischen Aktivieren des S Bike Mode fehlt. Ob Samsung den speziell programmierten NFC-Tag auch einzeln anbieten wird ist derzeit unklar.

Auch eine weitere Sache ist unklar: Wird es den S Bike Mode auch für andere Modelle der Galaxy-Reihe geben oder nur den preiswerteren Smartphones vorbehalten sein? Und wie sieht es mit Europa oder den USA aus? Wird es hierzulande ebenfalls den S Bike Mode per simplen Software-Update geben? Denn auch hier bei uns dürften zahlreiche Motorradfahrer sich über den unkomplizierten Modus freuen, welcher zudem nicht nur auf das Motorrad beschränkt ist.

Der Car Mode selbst ist in der Zwischenzeit jedenfalls kein adäquater Ersatz für den S Bike Mode, da bei ersterem das Samsung Smartphone die Verbindung zu einer Freisprecheinrichtung per Bluetooth sucht und für die Navigation eine vereinfachte Oberfläche lädt. Man kann diesen Modus also nur schwer mit dem Modus speziell für Motorradfahrer vergleichen.

Sicherheit ein Schritt weiter gedacht

Zumal sich die Funktion mit einer Bewegungssperre verbinden lässt. Befindet sich das Motorrad in Bewegung, kann auch ein wichtiger Anruf nicht entgegen genommen werden, denn vorher muss das Motorrad oder Fahrrad angehalten werden. Erst dann könnte man den Anruf auch annehmen und die Sicherheit des Fahrers sowie der anderen Verkehrsteilnehmer wäre wieder ein Stück verbessert worden.
Insofern könnte der S Bike Mode sehr gerne auch auf andere Samsung-Smartphones kommen.

Denkbar wäre sogar, dass sich die Konkurrenz daran ein Beispiel nimmt und selbst Lösungen entwickelt. Oder Drittentwickler, welche selbst eine solche App entwickeln, die mit jedem handelsüblichen NFC-Tag genutzt werden kann.

[Quelle: Manish Khatri | via SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,472 Sekunden