Samsung arbeitet an eigenem Mobile Browser

Geschrieben von

Samsung ist derzeit einer der größten wenn nicht sogar der größte Hersteller in der Mobilfunkbranche. Zumindest bei Smartphones mit Android als Betriebssystem ist Samsung definitiv der Größte, Millionen verkaufter Smartphones sprechen da für sich. Nun will der Konzerngigant sogar einen Schritt weiter gehen mit seiner TouchWiz-Oberfläche und ihr einen eigenen Browser spendieren.

Das will zumindest das Branchenportal ETNews in Erfahrung gebracht haben. Laut deren Bericht arbeitet Samsung bereits an der Browser-Alternative in seinem Forschungszentrum im Silicon Valley, dem IT-Technologie-Zentrum der USA. Wie die meisten mobilen Browser wird auch das Samsung-Browser auf der Webkit-Engine basieren, die ursprünglich von Apple maßgeblich weiterentwickelt wurde aus der Abspaltung von KHTML aus dem KDE-Projekt. Mehr Details gibt Samsung allerdings nicht preis, zum Beispiel was den Browser von der Konkurrenz abheben soll. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Samsung mit diesen Schritt sich unabhängiger von Google machen will, indem die eigenen Dienste verstärkt in Fokus gerückt werden.

Nachteilig wird der vorinstallierte Browser von Samsung für den Nutzer allerdings nicht sein, denn auch weiterhin wird sich über den Google Play Store der Lieblingsbrowser installieren lassen. Mit Google Chrome, Opera/Opera Mini, Mozilla Firefox oder dem Dolphin Browser dürfte die Auswahl eh groß genug sein. Zudem steht noch in den Sternen, ob der Browser wirklich so funktional sein wird, wie sich das Samsung vorstellt. Schon jetzt verfügt der vorinstallierte Browser der neueren Samsung-Geräte über einige Funktionen, die der Standard-Browser von Android nicht beherrscht wie beispielsweise das zoomen einer Website per Neigung des Smartphones oder Tablets. Wir dürfen jedenfalls gespannt sein, was Samsung da zusammenschustern wird.

[Quelle: ETNews | Engadget]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,444 Sekunden