Samsung arbeitet an Micro-Updates für Android 5.0 Lollipop

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5 Lollipop-Update

In den letzten Monaten und Wochen war der südkoreanische Konzern Samsung relativ fleißig und hat zahlreiche Android Smartphones und mittlerweile auch Android Tablets mit dem Update auf Android 5.0 Lollipop versorgt. Allerdings läuft nicht bei allen das Update fehlerfrei und genau dafür ist die dringend benötigte Abhilfe derzeit in Arbeit.

Mit Android 5.0 Lollipop hat Google irgendwie kein so richtig großes glückliches Händchen gehabt, denn neben den eigenen Nexus-Geräten sind auch Dutzende andere Modelle der OEM-Partner von kleineren Fehlern behaftet. Vor allem der Memory-Bug, nachlassende Performance und eine niedrigere Akku-Ausdauer als noch unter Android 4.4 KitKat sind die Ursachen für unzufrieden Nutzer. Das weiß auch Samsung und will dagegen nun vorgehen. Nur wann es mit den Micro-Updates losgeht hat der Konzern nicht verraten.

Problem-Bewältigung bei Samsung

Zumindest hat die britische Abteilung von Samsung via Twitter bestätigt, dass die Techniker an Micro-Updates für diverse Smartphones und Tablets aus dem eigenen Sortiment arbeiten, um die bekannten Probleme der Lollipop-Updates möglichst wirksam anzugehen. Mehr als die Zusage für diese Micro-Updates gab es jedoch nicht, sodass der Zeitpunkt zum Rollout der ersten Updates nicht bekannt ist. Jedoch darf sich Samsung nicht allzu viel Zeit lassen.

Bei der Gelegenheit hat der Kunden-Support noch einen kleinen Tipp gegeben was man machen sollte, falls das Samsung Smartphone nach dem Update Probleme macht: Einen Werksreset. Überhaupt ist dies ein oft empfohlener Weg, um nach einem umfangreichen Update zu einer neuen Haupt-Version wie von Android 4.4 KitKat zu Android 5.0 Lollipop von Android mögliche Probleme zu beseitigen, um ganz einfach die Altlasten der alten Firmware abzuschütteln. Allerdings sollte vorher das Backup der wichtigen Daten nicht vergessen werden.

Welche Bugs genau die Micro-Updates beheben sollen und welche Modelle unterstützt werden – in den Tweets ist die Rede vom Samsung Galaxy S4 und Samsung Galaxy S5 – ist bisher nicht im vollen Umfang bekannt. Bleibt nur zu hoffen, das die Micro-Updates auch wirklich die Fehler wirksam beheben.

[Quelle: Samsung UK]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,511 Sekunden