Samsung bereitet KNOX-Start in Europa vor

Geschrieben von

Samsung KNOX

Es gehört mittlerweile zum Alltag, dass das private Smartphone gerne als Arbeitsgerät eingesetzt wird. Egal ob die Firmenkontakte, der Zugriff ins Unternehmenseigene VPN-Netzwerk oder einfach nur die geschäftlichen eMails und Termine: Immer mehr Mitarbeiter wollen ihre Smartphones nutzen und nicht irgendein vorgesetztes. Auf den BYOD-Trend reagierte Samsung mit der Software-Lösung KNOX.

Samsung KNOX selbst wurde während des Mobile World Congress 2013 Ende Februar in Barcelona erstmals vorgestellt. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine Software-Lösung, um Unternehmenskritische und geschäftliche Daten restlos und sauber vom übrigen System inklusive der privaten Daten zu trennen. Die Unternehmensrelevanten Daten werden dabei in einem gesonderten Datentresor verschlüsselt abgelegt, was neben der SELinux-Erweiterung für Android auf den Samsung-Geräten auch über spezielle Hardware-Komponenten realisiert werden soll. Samsung wird im Rahmen des auf Unternehmenskunden abzielenden Programms Samsung for Enterprise (SAFE) das KNOX-Feature anbieten.

130715_5_1

 

Verspätete Unternehmenssicherheit

Oder vielmehr wollte es Samsung anbieten, denn bisher ist KNOX nicht verfügbar gewesen, obwohl auf dem Galaxy S4 die entsprechenden Software-Komponenten bereits vorinstalliert. Die Verschiebung begründete der südkoreanische Konzern mit einer noch nicht gänzlich abgeschlossen Testphase für das Sicherheitsfeature, mit welchem sich Samsung weiter gegen die Konkurrenz wie Apple oder Blackberry durchsetzen will. Laut den Informationen von SamMobile hat Samsung nun jedoch die Testphase abgeschlossen und bereitet die ersten Geräte für den Launch von Samsung KNOX vor.

Noch diesen Monat wollen die Südkoreaner die Sicherheitslösung endgültig verfügbar machen, die ersten Firmware-Updates für die Nordischen Länder, Italien, Ungarn, die Niederlande und Frankreich werden bereits via OTA verteilt. Das Galaxy Note 3 wird laut den Informationen von SamMobile ebenfalls mit Samsung KNOX vorinstalliert ausgeliefert werden, sodass sich der Eindruck erhärtet, dass alle künftigen Oberklasse-Geräte das Sicherheitsfeature vorinstalliert haben werden. Von gesteigertem Interesse dürfte zudem der Speicherverbrauch von Samsung KNOX sein, da gerade beim Galaxy S4 der interne Speicher alles andere als üppig ausfällt für die eigenen Daten.

[Quelle: SamMobile | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,429 Sekunden