Samsung erklärt Unterschiede zwischen KNOX und Android for Work

Geschrieben von

Google KNOX

Eine der großen neuen Funktionen des im Herbst erscheinenden Android L wird das auf Samsung KNOX basierende „Android for Work“ sein. Damit will Google noch mehr Sicherheit für seine Nutzer garantieren, sodass Smartphones und Tablets mit Android stärker im beruflichen Umfeld eingesetzt werden. Das aber das neue Feature nicht zwangsläufig das echte KNOX ist erklärt jetzt Samsung.

Seit Samsung die Sicherheitslösung Samsung KNOX eingeführt hat mit dem Samsung Galaxy S4, steht die Software im Prinzip nur bei Flash-affinen Nutzern in der Kritik. Für den allgemeinen Smartphone-Nutzer ist es hingegen eine sehr willkommene Neuerung in Sachen Sicherheit, da sich verschlüsselt berufliche Daten auf dem eigenen Smartphone speichern lassen, ohne das sie mit privaten Daten in Berührung kommen. Und genau das ist es auch was Android for Work als Teil von Android L erhalten wird. Samsung KNOX selbst wird somit keinesfalls komplett eingestellt, wie wir etwas früher berichteten.

Android for Work ist nur ein halbes KNOX

Ganz konkret übernimmt Google für Android for Work lediglich die Nicht-Hardware-bezogenen Funktionen, wozu Erweiterungen der Sicherheit zählen, Enterprise-APIs und die Datentresor-Technologie von Samsung KNOX. Hardware-gestützte Funktionen wie TrustZone (verschlüsselter Speicherbereich im ARM-Prozessor für kryptografische Schlüssel) werden nicht übernommen und stehen lediglich Käufern der Galaxy-Geräte sozusagen als Zusatz zur Verfügung. Aber das ist noch nicht alles. Die folgenden Bestandteile von Samsung KNOX werden ebenfalls kein Bestandteil von Android for Work sein.

  • TrustZone-basierte Integrität-Management-Architektur (TIMA)
  • Echtzeit-Kernelschutz
  • Client Certificate Management (CCM)
  • Trusted Boot-basierter Schlüsselspeicher
  • Remote-Beglaubigung
  • Trusted Boot
  • Biometrische Authentifizierung
  • KNOX SmartCard Unterstützung
  • Von Regierung zertifizierte KNOX-Komponenten
  • Allgemeine Kriterien
  • STIG-Standards (FIPS zertifizierte Krypto-Bibliothek, FIPS VPN, Audit, etc.)

Android for Work

Nutzer von Android for Work als Teil von Android L kommen somit in den Genuss von Sicherheit auf Unternehmensebene sowie Dateiverschlüsselung auf Speicher-Ebene und eine abgesicherte Boot-Technologie. Dennoch sind einige Teile weiterhin exklusiv bei Samsung zu finden. Aber vielleicht bewegt das ja endlich mal Sky dazu, Sky Go Android zu veröffentlichen. Man wird ja noch träumen dürfen.

Weiterführende Informationen für Entwickler bezüglich Samsung KNOX und Android for Work gibt es auf den Seiten von Google und auch Samsung.

[Quelle: AndroidAutority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,423 Sekunden