Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition gesichtet

Geschrieben von

samung_galaxy_grand_prime

Samsung hat die Angewohnheit, dass populäre Smartphone-Modelle manchmal eine Neuauflage bekommen, was mit dem Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition auch der Fall zu sein scheint. Das Android Smartphone unterscheidet sich nur in wenigen Dingen von seinem direkten Vorgänger, was sich allerdings diesmal eher zum Nachteil wenden dürfte.

Über den Sinn oder Unsinn der Value Edition beliebter Geräte von Samsung kann man sich mit angrenzender Wahrscheinlichkeit streiten, aber Fakt ist, dass der Konzern aus Südkorea dies mit dem Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition erneut getan hat. Dieses Android Smartphone für die Mittelklasse soll schon bald auf den Markt kommen und sich technisch ein bisschen vom Original unterscheiden. Neben dem neueren Android Lollipop Betriebssystem ist es vor allem der andere Prozessor der mit Sicherheit nicht gerade für Begeisterung sorgen dürfte.

Behäbiges Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition

Anstatt eines Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessors von Qualcomm soll das Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition einen Prozessor von Spreadtrum besitzen, bei dem es sich genauer gesagt um einen Spreadtrum SC8830 handelt. Dieser Prozessor besitzt ebenfalls vier Kerne, die allerdings noch auf der älteren ARMv7 Architektur basieren und damit nicht 64-Bit fähig sind, wie die ARMv8 Architektur des Snapdragon 410. Das Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition ist damit schlechter als der Vorgänger.

Denn im Geekbench 3 schneidet der Spreadtrum-Prozessor des Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition mit 1.054 Punkten im Multi-Core Test erheblich schlechter ab als das Samsung Galaxy Grand Prime mit seinem Snapdragon 410 und dessen 1.469 Punkten. Wo darin der Mehrwert steckt weiß wohl nur Samsung allein. Da hilft auch das vorinstallierte Android 5.0.2 Lollipop nicht allzu viel, welches nicht immer die erhofften Vorteile in der Performance liefert. Jedoch muss man hinzufügen, dass es sich um zwei verschiedene Android-Versionen handelt, unter welchen die Tests durchgeführt wurden. Insofern ist noch keine abschließende Aussage über die Leistungsfähigkeit des Spreadtrum-Prozessors zu treffen.

Immerhin will Samsung das einfache Samsung Galaxy Grand Prime mit einem Update auf Android 5.0 Lollipop versorgen. Allerdings erst irgendwann nach der offiziellen Veröffentlichung des Samsung Galaxy Grand Prime Value Edition.

[Quelle: GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,468 Sekunden