Samsung Galaxy Mega On: Erste Bilder zum nächsten Phablet

Geschrieben von

Samsung Galaxy Mega On

2013 wagte sich Samsung nach den anfänglichen Erfolgen der Galaxy-Note-Reihe in den Markt der günstigeren Phablets, welche mit dem nun erstmals aufgetauchten Samsung Galaxy Mega On nach längerer Abwesenheit einen offiziellen Nachfolger erhalten könnte. Wie die Originale wird auch dieses Phablet sich an Kunden richten, die nicht zwingend die allerneuste Hardware benötigen.

Eben dies geht aus einem Eintrag in der umfangreichen Datenbank der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA hervor, welche wie so oft als erste Quelle für neue Smartphones dient. Ganz so groß wie seine Vorgänger wird das Samsung Galaxy Mega On mit seinem 5,5 Zoll Display allerdings dann doch nicht: Die ersten Mega-Modelle besaßen ein 5,8 respektive 6,3 Zoll großes Display. Die einfache HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel bleibt hingegen dem Phablet weiterhin  erhalten.

So sieht das Samsung Galaxy Mega On aus

Was am derzeitigen Leak so spannend ist, sind weniger die schon etwas länger vermuteten technischen Daten. Vielmehr ist es das Samsung Galaxy Mega On und dessen Design selbst, welches die Aufmerksamkeit erregt. So lässt sich zwar das gemeinhin als „typisch Samsung“ bezeichnete Design erkennen – unter anderem an der physischen Home-Taste – aber eben mit einem kleinen optischen Trick aufgewertet. Der Rahmen um das Display herum ist schwarz eingefärbt, sodass es aussieht, als ob das Samsung Galaxy Mega On ein nahezu Rahmenloses Display besitzen würde.
Das dem nicht so ist, wird erst bei genauerem Hinsehen ersichtlich.

Ansonsten tut sich eher weniger auf der technischen Seite des nächsten Phablet-Modells. So soll das Samsung Galaxy Mega On vom neusten Snapdragon 412 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm angetrieben werden, welcher mit 1,4 GHz geringfügig schneller taktet als ein Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessor. Außerdem ist ein ebenfalls leicht verbessertes LTE-Modem mit enthalten.

An Arbeitsspeicher bekommt das Samsung Galaxy Mega On angeblich je nach Region 1 oder 1,5 GB spendiert (die Gerüchteküche ist sich da noch nicht ganz einig). Was jedoch feststeht sind 8 GB interner Speicher, welcher sich über eine MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt. Wäre gerade im Bezug auf Android 6.0 Marshmallow und dessen neue Verwaltung von externen Speichermedien eine interessante Sache (zum Beitrag), auch wenn ein offizielles Update für das Samsung Galaxy Mega On sehr unwahrscheinlich sein dürfte. Vorinstalliert ist Android 5.1.1 Lollipop inklusive der TouchWiz-Oberfläche.

Fotos nimmt das Phablet mit maximal 13 Megapixel nebst einem einfachen LED-Blitzlicht auf, während Selfies mit maximal 5 Megapixel geknipst werden können. All das packt Samsung in ein  151,8 x 77,5 x 8,2 mm großes und 172 Gramm schweres Gehäuse aus Kunststoff, in welchem zudem ein 3.000 mAh Akku steckt.

Wann Samsung das Samsung Galaxy Mega On vorstellen will ist bisher noch unklar. Ein größeres Event wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kaum geben, denn dazu ist die Mega-Reihe von zu geringer Bedeutung. Ebenfalls ungeklärt ist die Europa Verfügbarkeit.

[Quelle: TENAA]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,448 Sekunden