Samsung Galaxy Note 3: Zubehör Inkompatibilität nur ein Fehler

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 3 und das Zubehör

Samsung hat es in den letzten Wochen nicht leicht gehabt, die Sache mit dem Zubehör von Drittanbietern beim Galaxy Note 3 hat da nicht sonderlich positive Auswirkungen gehabt. Das offizielle Statement von Samsung hat nicht lange auf sich warten lassen aber das ist noch nicht das Ende der Geschichte. Das kommt erst noch und dürfte wieder etwas versöhnen.

Es war ein schöner Moment für etliche Besitzer des Galaxy Note 3 von Samsung: Seit einigen Tagen wird das Update auf Android 4.4.2 KitKat in etlichen Ländern der Welt verteilt, womit die Südkoreaner mit zu den ersten Herstellern überhaupt zählen. So groß die Freude über das Einhalten des Update-Versprechens für Ende Januar auch sein mag, das Update hatte einen unschönen Nebeneffekt: Flip-Cover mit Sichtfenster, gemeinhin als S-View Cover bekannt, funktionierten nach dem offiziellen Update nicht mehr so wie sie sollten. Schnell tauchte die Vermutung auf, dass der letztes Jahr zur IFA 2013 angesprochene ID-Chip scharf geschaltet wird.

 

Ein Update für das Galaxy Note 3

Das hat Samsung freilich von sich gewiesen und wie es scheint, ist das wirklich nur ein Versehen gewesen. Wie Samsung gegenüber Ars Technica in einem neuen Statement versichert, ist das nur ein tragischer Zufall gewesen und keine Absicht. In den kommenden Tagen beginnen die Südkoreaner damit, ein kleines OTA-Update mit einem Bugfix für das Galaxy Note 3 zu verteilen, was die S-View Cover von Drittanbietern wie Spigen reanimiert.

We have currently identified a software compatibility issue with the Galaxy Note 3 update to Android 4.4 (KitKat) and select 3rd party accessories. A software update will be available shortly. We are committed to offering a diverse and reliable mobile experience for all customers, providing continued support and solutions for any issues that arise with product updates for both Samsung manufactured and third-party accessories.

Deutsche Übersetzung:

Wir haben derzeit einen Fehler in der Software-Kompatibilität des Galaxy Note 3 Update mit Android 4.4 (KitKat) und Drittanbieter-Zubehör identifiziert. Ein Software-Update ist in nächster Zeit verfügbar. Wir sind verpflichtet, eine vielfältige und zuverlässiges mobile Erfahrung für alle Kunden zu bieten, weiterhin Unterstützung und Lösungen für jegliche Probleme bereitzustellen, die mit dem Produkt auftreten, sowohl für von Samsung hergestelltes Zubehör als auch für Zubehör von Drittherstellern.

Kurzum, in Kürze liefert Samsung ein OTA-Update für das Galaxy Note 3 auf Basis von Android 4.4.2 KitKat aus, was Drittanbieter-Zubehör wieder funktionstüchtig macht. Die Behauptung, dass es keinerlei Zusammenhang zwischen Drittanbieter-Zubehör und dem Update auf Android 4.4 besteünde, ist somit wie erwartet nur die halbe Wahrheit gewesen.

Ist aber eigentlich auch egal, Hauptsache das Zubehör von Drittherstellern für das Galaxy Note 3 tut es wieder, nicht wahr?

[Quelle: Ars Technica]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,428 Sekunden