Samsung Galaxy Note 4: Android 5.1.1 Lollipop in Arbeit

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 4

Mit dem Update auf Android 5.0 Lollipop hat sich Samsung für das Vorzeige-Phablet Samsung Galaxy Note 4 viel Zeit gelassen, was bei Käufern des Android Smartphones nicht sonderlich gut ankam. Nun scheint es der Konzern mit Android 5.1.1 Lollipop wieder ein bisschen gut machen zu wollen: Das Update ist mitten in der Entwicklung.

Immer wieder wird Samsung dafür kritisiert, dass Updates mitunter relativ lange brauchen bis sie auch bei den Nutzern tatsächlich ankommen. Insbesondere Käufer des Phablet-Modells Samsung Galaxy Note 4 können ein Lied davon singen, da erst im April so richtig mit dem Rollout begonnen wurde (zum Beitrag). Für ein Modell der Oberklasse nicht gerade eine gute Aussicht für die Zukunft, dabei scheint Samsung bereits schon an dem nächsten Update zu arbeiten. Dieses Mal jedoch könnte es schneller erscheinen als erwartet.

Samsung Galaxy Note 4 und ein 64-Bit Lollipop

Wie die Kollegen von SamMobile Ende letzter Woche berichteten, testet Samsung derzeit eine der ersten Builds von Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy Note 4 Phablet, was anhand einiger Screenshots des AnTuTu-Benchmark belegt wird. Spannender ist jedoch vielmehr, wann mit dem Rollout des Updates zu rechnen ist. Im Idealfall würde die Verteilung kurz nach den beiden Samsung Galaxy S6 Modellen erfolgen, aber das ist basierend auf den bisherigen Erfahrungen mit dem Samsung Galaxy Note 4 und dessen Updates eher unwahrscheinlich.

Was auffällt ist der etwas niedrigere Wert mit 47.493 Punkten für das Snapdragon-805-Modell, welches bei uns im Test mit 49.624 Punkten etwas besser abgeschnitten hatte. Zu beachten ist dabei, dass es sich noch um eine Vorab-Version für das Samsung Galaxy Note 4 handelt. Man kann durchaus davon ausgehen, dass die Entwickler von Samsung die Firmware für das Samsung Galaxy Note 4 noch ein wenig optimieren, sodass es in Sachen Performance einen Schub nach vorne geben sollte. Das es schon jetzt alles andere als schwach auf der Brust ist, zeigt unter anderem unser ausführliche Testbericht:

[Test] Samsung Galaxy Note 4 – Phablet-Standard aus Metall!

Ein kleines Detail am Rande ist für Besitzer des Galaxy Note 4 mit Exynos Prozessor allerdings um einiges spannender. Angeblich plant Samsung für diese Modelle den 64-Bit Modus des Exynos 5433 freizuschalten, womit das volle Potenzial des Octa-Core-Prozessors genutzt werden könnte (zum Beitrag). Man muss jedoch bedenken, dass es sich dabei ausschließlich um ein Gerücht handelt, welches nicht zwangsläufig auch Realität werden muss.

Außerdem ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, ob es die neue TouchWiz-Version vom Flaggschiff-Duo Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge mit dem Update auf Android 5.1.1 Lollipop auch auf das Samsung Galaxy Note 4 schafft. Tendenziell sollte man nicht damit rechnen.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,447 Sekunden