Samsung Galaxy Note 4: APK-Liste gibt Einblicke in Funktionen

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 4

Das Samsung Galaxy Note 4 soll der nächste große Erfolg für Samsung werden und die Geräte-Familie der Südkoreaner würdig fortführen. Dazu packt der Hersteller wieder allerhand Technik in das Phablet, zu welcher es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen gibt. Wie schön wenn für so manches eine geleakte APK-Liste die Bestätigung liefert.

Dieses Jahr ist der Wettbewerber in der Smartphone-Branche härter denn je, was Samsung mit seinem bisherigen Flaggschiff Galaxy S5 deutlich zu spüren bekommt. Die Konkurrenz kann wesentlich besser mithalten und auch aus China kommen immer mehr Gegenspieler zum Zug, weshalb das Galaxy S5 sich in Sachen Verkaufszahlen vornehm „zurückhält“. Die ersten Konsequenzen wurden bereits gezogen, aber ausreichend ist das nicht. Daher dürfte Samsung so einiges auf das Samsung Galaxy Note 4 setzen, welches Anfang September enthüllt wird.

Feature-Bestätigung des Samsung Galaxy Note 4

Nun hat Insider und Leaker vom Dienst Evan Blass das nächste Puzzlestück zum kommenden Samsung Galaxy Note 4 veröffentlicht, was nichts anderes als eine APK-Liste des Phablets ist. Diese Liste gibt unter anderem die Bestätigung für das WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung (SStudio_WQHD_K.apk &PhotoStudio_WQHD_K.apk), den Fingerabdruck-Scanner in der Home-Taste (FingerprintService.apk) und das S Health wieder ein größeres Update spendiert bekommt (SHealth3_5.apk).

Samsung Galaxy Note 4 APK-Liste (Auszug)

Was wiederum zu ein paar anderen Gerüchten das Samsung Galaxy Note 4 betreffend passt: Die beiden APK-Dateien VRSVC.apk und VRSetupWizardStub.apk könnten eventuell etwas mit der vermuteten Gear VR zu tun haben, der Augmented-Reality-Brille von Samsung, die angeblich als Zubehör ebenfalls zur IFA 2014 vorgestellt werden soll.

Bei dieser Brille fungiert das Smartphone kurzerhand als Display, um die virtuelle Realität nach dem Vorbild der Oculus Rift auf das Samsung Galaxy Note 4 zu bringen. Dafür braucht es einem früheren Bericht nach allerdings richtig viel Rechenpower und diese dürfte vom Exynos 5433 kommen, einem Octa-Core mit Unterstützung von 64-Bit und einer stärkeren Leistung als der Snapdragon 805 von Qualcomm.

Aber noch sind das freilich alles Spekulationen im Vorfeld der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 4.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. roberto schreibt:

    Das der neue Exynos stärker als der Snapdragon ist, muss erst noch bewiesen werden. Und Power alleine ist nicht alles…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,449 Sekunden