Samsung Galaxy Note 4 ist das erste 64-Bit Flaggschiff

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 4 und Galaxy Note Edge

Für diesen Herbst wird mit der Veröffentlichung von Android L der Sprung in das 64-Bit-Zeitalter für Android erwartet und das erste Gerät für die neue Plattform wird das Nexus 9 von HTC werden. Das Nexus 6 von Motorola ist den bisherigen Informationen zufolge nicht dafür ausgelegt aber ein anderes Smartphone hingegen schon: Das Samsung Galaxy Note 4.

Vorgestellt wurde das Phablet von Samsung (zum Beitrag) zwei Tage vor dem offiziell ersten Messetag der Internationalen Funkausstellung 2014 in Berlin. Das übergroße Smartphone zeichnet sich durch die mit dem Samsung Galaxy Alpha eingeführte neue Designsprache aus sowie einem 5,7 Zoll großen WQHD-Display und einem 1,9 GHz schnellen Octa-Core Prozessor. Dabei handelt es sich um einen Exynos 5433 und dieser bietet eine Überraschung, die Samsung so gar nicht bewirbt: Der SoC (System-on-a-Chip) basiert bereits auf der 64-Bit Architektur von ARM.

Überflieger Samsung Galaxy Note 4?

Warum der Konzern diesen kleinen und gar nicht mal so unwichtigen Fakt verschweigt wissen wohl nur die Verantwortlichen in der Zentrale von Samsung Electronics. Das es sich um einen der ersten Highend-Prozessoren mit 64-Bit handelt enthüllt übrigens jüngst veröffentlichter Quellcode wie AnandTech berichtet. So wird in besagtem Quellcode der Exynos 5433 mit jeweils vier Cortex A57 und A53 Kernen beschrieben, die im Samsung Galaxy Note 4 mit 1,9 respektive 1,3 GHz getaktet sind. Damit würde das Samsung Galaxy Note 4 zum ersten Flaggschiff-Smartphone mit 64-Bit Prozessor werden.

Warum Samsung eben diesen Punkt nicht angesprochen hat bei der offiziellen Vorstellung lässt einiges an Spekulationen zu. Die wahrscheinlichste Erklärung: Der Exynos 5433 arbeitet im 32-Bit-Modus, was vermutlich zum Teil mit am vorinstallierten Android 4.4 KitKat liegen wird. Außerdem kommt noch hinzu, dass der Exynos 5433 bis auf die CPU-Kerne und der ARM Mali-T760 GPU seinem Vorgänger Exynos 5430 sehr ähnlich ist.

Ob das Upgrade auf Android L für das Samsung Galaxy Note 4 den 64-Bit-Modus des Prozessors aktiviert ist nicht bekannt. Sollte das nicht der Fall sein, profitiert das Phablet dennoch von den neuen Kernen: Die Cortex-A50-Familie arbeitet effizienter und bietet ein intelligenteres Energie-Management gegenüber älteren Kern-Architekturen. Übrigens deutete ein früher Benchmark bereits auf diese Eigenschaft hin (zum Beitrag).

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,604 Sekunden