Samsung Galaxy Note 4 Lollipop-Update wird fortgesetzt

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 4

Mitte Februar war es bei dem Samsung Galaxy Note 4 endlich soweit und das Vorzeige-Phablet aus Südkorea hat sein Update auf Android 5.0 Lollipop erhalten. Allerdings stoppte Samsung wegen kleinerer Probleme den Rollout unerwartet, sodass nicht alle Besitzer ihr Update erhalten haben. Nun geht es jedoch weiter mit einer positiven Überraschung.

Seit gut einem halben Jahr ist Android 5.0 Lollipop mittlerweile als Quellcode vom Android Open Source Projekt erhältlich, aber noch immer haben nicht alle Android Smartphones, geschweige denn Android Tablets ihr Update erhalten. Manchmal muss die Verteilung wie bei dem Samsung Galaxy Note 4 auch mal unterbrochen werden, um unerwartete Fehler auszubessern, die sich irgendwie doch in die Release-Version (zum Beitrag) eingeschlichen haben. Umso schöner ist es, wenn der Rollout fortgesetzt wird.

Samsung Galaxy Note 4 mit neuem Lollipop

Genau das ist wie gesagt bei den deutschen Modellen des Samsung Galaxy Note 4 der Fall, welches hierzulande eine leicht fehlerbereinigte Version von Android 5.0.1 Lollipop bekommt. Genauer gesagt ist es die Firmware mit der Build XXU1BOC3, welche für freie und von Vodafone gebrandete Modelle des Samsung Galaxy Note 4 verfügbar ist. Wo genau die Entwickler von Samsung Hand angelegt haben ist (noch?) nicht bekannt, sodass die Installation zu einem kleinen Abenteuer werden könnte. Einzig ein Fehler mit einer abgestürzten Kontakte-App scheint nun behoben zu sein.

Aber eine Sache bringt das Update mit sich und das ist ein richtiger Lautlos-Modus für das Samsung Galaxy Note 4, welcher bekanntlich weder in Android 5.0 Lollipop noch Android 5.1 Lollipop enthalten ist. Daher müssen sich Smartphone-Hersteller wie Samsung selbst die Mühe machen und einen entsprechenden Modus implementieren, um die Kunden zufriedenstellen zu können. Aber auch so bietet das Android Phablet so einiges, was es ziemlich besonders macht. Was das ist, zeigt euch unser HandsOn von der IFA 2014:

Wer bereits das erste Update auf die Firmware-Version XXU1BOB3/XXU1BOB4 gemacht hat, bekommt ein nur knapp 150 MB großes OTA-Update auf sein Samsung Galaxy Note 4, während andere von Android 4.4 KitKat kommend mit mehr als 1 GB für den Download rechnen müssen.

[Quelle: Samsung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,462 Sekunden