Samsung Galaxy Note 6: Die neuen 6 GB RAM Module sind bereits offiziell

Geschrieben von

samsung-galaxy-note-6-flashnewsKurz vorgestellt: Das nächste große Ding, könnte im wahrsten Sinne des Wortes das Samsung Galaxy Note 6 werden. Denn letzten Gerüchten zufolge sehen wir das Android Smartphone nicht zur IFA 2016 sondern schon am 15. August (zum Beitrag). Da passt es hervorragend auch schon einmal die vermutlich verbauten 6 GB Arbeitsspeicher aus eigenem Hause offiziell zu präsentieren. So zusagen als Appetizer zum eigentlichen Samsung Phablet mit S-Pen.

Samsung Galaxy Note 6

Einige Gerüchte gibt es ja bereits schon zu dem im August zu erwartenden Samsung Galaxy Note 6, welches dieses Jahr auch für den deutschen Endverbraucher vorgesehen ist. Darunter sagt man dem Android Phablet nach, ein 5,8 Zoll großes Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel zu haben, welches bei uns vermutlich von einer hauseigenen Exynos 8890 CPU (in Asien Snapdragon 823), 6 GB RAM und wahlweise von 32, 64 und 128 GB erweiterbaren Programmspeicher vervollständigt wird.

6 GB RAM Chip gibt es schon einmal

galaxy-note-6-ram-160520_6_1

Und genau besagte 6 GB RAM wurden nun laut TheNextRex in China offiziell vorgestellt. Bei dem im 10nm-Verfahren produzierten 6 GB großen Arbeitsspeicher, handelt es sich um einen LPDDR4 – Dynamic Random Access Memory Chipsatz. Der Vorteil gegenüber seinen Vorgängern ist die deutlich optimierte Energieeffizienz, sodass der 4.000 mAh starke Akku des Samsung Galaxy Note 6 trotz größerem RAM, weniger belastet wird.

Es sind also schon einmal die Wege für das Samsung Galaxy Note 6 samt 6 GB RAM geebnet. Nun sollte es auch nicht mehr lang dauern bis erste Bilder vorzeitig ans Tageslicht kommen.

[Quelle: TheNextRex | via Curved]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


190 Abfragen in 0,458 Sekunden