Samsung Galaxy Note 6 mit Galaxy S7 Technik und S-Pen

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 6

Nachdem das Samsung Galaxy Note 5 zum Unmut zahlreicher Fans des S-Pen in Europa nicht erschienen ist, wird der Nachfolger in Form des Samsung Galaxy Note 6 allen Anschein nach wieder nach Europa kommen. Neben einem Beweis mit der europäischen Modellnummer des Premium-Phablets gibt es auch erste handfeste technische Details. Und die sprechen von einem großen kraftvollen Android Smartphone nach Art des Samsung Galaxy S7.

Den Kollegen von SamMobile ist vor kurzem eine Liste aller möglicherweise geplanten Modellvarianten des Samsung Galaxy Note 6 aufgefallen, welche im chinesischen Twitter-Pendant Sina Weibo veröffentlicht wurde. Auf dieser Liste steht unter anderem auch die Modellnummer SM-N930F und direkt davor die geplante Region, für welche das Modell vorgesehen ist: Europa.

Heißt nichts anderes, dass auch europäische Samsung-Fans und Anhänger des Android Phablets mit dem S-Pen dieses ganz offiziell kaufen können. Ein Import wie noch bei dem Samsung Galaxy Note 5 – entgegen mancher Gerüchte (zum Beitrag) – bleibt damit erspart.

Technisch solides Samsung Galaxy Note 6

Die größte Überraschung oder auch Bestätigung kommt jedoch von den Kollegen bei PhoneArena, denn diese haben einen Screenshot von besagtem SM-N930F zugespielt bekommen, welcher erste handfeste Details zur Hardware des Samsung Galaxy Note 6 verrät.

Wie schon mehrfach zu hören gewesen, wird die Diagonale des Displays wieder ein wenig ansteigen. Genauer gesagt wird es 5,77 Zoll groß sein und bei 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung bleiben. Aus dem Samsung Galaxy S7 übernommen hat das Phablet den Prozessor, denn es wird erneut der Exynos 8890 zum Einsatz kommen – entgegen eines früheren Gerüchts, dass Samsung auf einen Snapdragon 823 setzen würde (zum Beitrag).

Oder wird Samsung auch mit dem kommenden Samsung Galaxy Note 6 wieder die doppelte Strategie der zwei Prozessoren verfolgen? Wichtig anzumerken ist jedoch, dass von de 8 GB RAM letzten Endes wohl doch „nur“ 6 GB übrig bleiben. Zumindest sind laut dem Screenshot 5.730 MB RAM verfügbar, was wie gesagt mehr als nur eindeutig für 6 GB RAM spricht. Der interne Speicher bleibt bei 32 GB und lässt sich höchstwahrscheinlich auch wieder per MicroSD-Speicherkarte bei Bedarf erweitern. Die Reise zu höher, schneller, weiter nimmt also wieder seinen Lauf.

Android N oder Marshmallow?

Ein interessantes Gerücht beschäftigte sich damit, dass auf dem Samsung Galaxy Note 6 eventuell bereits Android N vorinstalliert sein könnte (zum Beitrag), sobald Samsung das Phablet vorstellt. Laut der Quelle von PhoneArena könnte dies tatsächlich der Fall sein – sofern Google tatsächlich bis dahin fertig sein sollte. Samsung würde bereits in ernsthaften Verhandlungen mit Google stehen, um die kommende Android-Version mit als einer der Ersten auf seinen Geräten vor installieren zu können.
Angesichts der geplanten Multi-Window-Funktion für Android N eine durchaus berechtigte Annahme.

Außerdem erwähnte die Quelle der Kollegen von PhoneArena, dass das Samsung Galaxy Note 6 in jedem Fall dem Design des Samsung Galaxy S7 und Samsung Galaxy Note 5 folgen, aber spürbar dicker als diese sein werden. Grund dafür ist ein mit 3.700 mAh erheblich größerer Akku als der des Note 5.

Wasserdicht ist es auch noch

Worüber der Screenshot von CPU-Z keine Auskunft geben kann, sind das Design und andere speziellere Eigenschaften von Samsungs Premium-Phablet. So wird dem Android Smartphone nachgesagt, wie das Samsung Galaxy S7 gemäß der IP68-Spezifikationen wasserdicht zu sein was bedeutet, dass man das Samsung Galaxy Note 6 bis zu 30 Minuten lang in maximal 1,5 Meter tiefem Süßwasser zu verwenden, ohne das dem Phablet etwas passieren sollte.

Außerdem soll man es auch mit einem Scan seiner Augen entsperren können (zum Beitrag), wofür es im Smartphone-Bereich schon mehrere Anläufe mit eher durchwachsenen Erfolgen gegeben hat. Ob es bei Samsung zu mehr als nur einem Feature-Gimmick mit dem Prädikat „Nice to have“ führt oder ob es tatsächlich ernsthaft brauchbar ist, wird sich erst zeigen, wenn das Samsung Galaxy Note 6 offiziell vorgestellt wurde und es die ersten HandsOn-Videos gibt.

Bis dahin wird es jedoch noch den einen oder anderen Leak geben, in welchem das Samsung Phablet die Hauptrolle spielen wird.

[Quelle: SamMobile | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,466 Sekunden