Samsung Galaxy Note 7: Auslieferung gestoppt – Rückrufaktion gestartet!

Geschrieben von

samsung-galaxy-note-7-flashnews-3Allen Anschein nach kann auch der Nummer Eins in Sachen Smartphone Verkauf einmal ein Fehler unterlaufen. Denn wie nun offiziell von Samsung bestätigt, gibt es aktuell ein Problem mit dem Akku des jüngst vorgestellten Samsung Galaxy Note Smartphone. Das südkoreanische Unternehmen hat umgehend den Verkauf gestoppt und eine Rückrufaktion gestartet.

Feuergefahr bei dem Samsung Galaxy Note 7

Während hierzulande der Verkauf des Samsung Galaxy Note 7 heute starten sollte, konnte man in den USA und Südkorea das Phablet mit dem S-Pen bereits schon erwerben. Wieder einmal vollgepackt mit toller und innovativer Technik begeisterte es die Presse als auch den Endverbraucher gleichermaßen. Doch allen Anschein nach gibt es eindeutige Hinweise auf einen Verarbeitungsfehler des 3.500 mAh starken Akku, welcher sich auch kabellos „schnell Laden“ lässt.

35 bestätigte Vorfälle

Wie Samsung nun offiziell bestätigt, gibt es aktuell 35 Fälle, wo der Akku derart überhitzt das er das Display komplett zerstört und Feuer fängt. In einigen Fällen führte die Überhitzung auch zu einer Explosion des Akkus. Wie das Unternehmen nun mitteilt, wurde der Verkauf des Samsung Galaxy Note 7 umgehend gestoppt und eine entsprechende Rückrufaktion gestartet.

Samsung legt größten Wert auf die Qualität seiner Produkte und wir nehmen jeden Bericht unserer Kunden zu Zwischenfällen sehr ernst. In Bezug auf aktuelle Fälle rund um das neue Galaxy Note7 haben wir eine gründliche Untersuchung durchgeführt und Unstimmigkeiten bei den Akkuzellen entdeckt. Bis heute (Stand vom 1. September) wurden uns weltweit 35 Fälle gemeldet. Derzeit führen wir eine umfassende Analyse mit unseren Zulieferern durch, um möglicherweise betroffene Batterien, die bereits auf dem Markt sind, zu identifizieren. Da jedoch die Sicherheit unserer Kunden höchste Priorität hat, haben wir den Verkauf das Galaxy Note7 vorerst gestoppt. Kunden, die ihr Galaxy Note7 bereits erhalten haben, werden wir ihr Gerät in den kommenden Wochen selbstverständlich durch ein neues ersetzen. Kunden können sich unter der Rufnummer 06196 934 0 262 (Mo – Fr von 8 bis 21 Uhr und Sa von 9 bis 17 Uhr) für den Austausch des Note7 registrieren lassen. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die dies im Markt verursacht. Diese Maßnahme ist jedoch notwendig, damit Samsung seinen Kunden auch weiterhin Produkte in der höchsten Qualität anbieten kann. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um den Austauschprozess so komfortabel wie möglich zu gestalten.

In wie weit nun tatsächlich alle bereits ausgelieferten Samsung Galaxy Note 7 von der Rückrufaktion betroffen sind ist bis dato unklar. Ebenso scheint Samsung selbst erst einmal prüfen zu müssen, ob es sich unter Umständen nur um einen speziellen Zulieferer handelt der Batterien in minderer Qualität ausgeliefert hat. So wird also frühestens erst in der kommenden Woche geklärt, welche Seriennummern für einen Umtausch des Samsung Galaxy Note 7 in Frage kommen.

Trotzdem Hut ab Samsung

Unterm Strich muss man natürlich festhalten dass dies das denkbar ungünstigste Szenario für den Verkaufsstart eines Android Smartphone der Flagship Klasse ist, welcher einem Hersteller widerfahren kann. Dennoch hat das Unternehmen einen Schritt gewagt, den sich so manch anderer Hersteller so vielleicht nicht getraut hätte. Denn man kommuniziert unmittelbar ganz offen das Problem, gibt den Fehler zu und stellt den Verkauf umgehend ein. Das sollte man mit Sicherheit Samsung ebenfalls hoch anrechnen.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,433 Sekunden