Samsung Galaxy O: Neue Modellfamilie im Anmarsch

Geschrieben von

Samsung Galaxy O5 und Samsung Galaxy O7 im Anmarsch

Nach Galaxy A, Galaxy E und Galaxy J kommt nun auch noch Galaxy O ins Portfolio des südkoreanischen Konzerns Samsung, zu welcher mindestens zwei neue Android Smartphones schon in der Planung sind. Dabei handelt es sich um die beiden Modelle SM-G550 und SM-G600, welche als Samsung Galaxy O5 und Samsung Galaxy O7 auf den Markt kommen könnten. Aufgrund der Modellnummern lässt sich herleiten, wie diese technisch aufgestellt sein könnten.

Altes Muster bei Samsung

So besitzt das Samsung Galaxy S6 beispielsweise die Modellnummer SM-G920, weswegen sich die Galaxy O-Reihe in der technisch oberen Mittelklasse ansiedeln dürfte. Sozusagen als günstigere Alternative ohne allzu große Kompromisse bei Leistung und Funktionen zu den absoluten Top-Modellen der Galaxy S und Galaxy Note Modelle zu bilden. Auch wenn sich das Samsung Galaxy Note 5 bis auf weiteres mit seiner Präsenz in unseren Verkaufsregalen verweigert (zum Beitrag).

Was genau für Technik in den neuen Modellen steckt ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar. Die Kollegen von SamMobile haben lediglich die Informationen erhalten, dass der Konzern an besagten Modellen arbeitet und diese als Smartphones mit der Bezeichnung Galaxy O auf den Markt bringen will. Eine mögliche Vorstellung könnte zur IFA 2015 erfolgen, welche vom 4. bis zum 9. September in Berlin stattfindet und auch außerhalb der Presse zu einem Besuch für Jedermann einlädt.

Leider wird damit das Portfolio von Samsung wieder unübersichtlicher, obwohl der Konzern letztes Jahr eher das genaue Gegenteil versprochen hatte (zum Beitrag). Anstatt immer mehr neue Modelle auf den Markt zu werfen, wollte man das eigene Angebot an Smartphones ausdünnen, damit das eigene Portfolio übersichtlicher wird, was letzten Endes auch Geld eingespart hätte. Immerhin müssten dann nicht Millionenschwere Marketing-Kampagnen für die einzelnen Geräte und dessen Serien entwickelt werden.

Von daher muss man einfach mal abwarten, wie sich die Sache mit dem Produktportfolio bei Samsung entwickelt. Ob eines der Modelle vielleicht als Ersatz für das noch überfällige Samsung Galaxy S6 mini gedacht ist, dürfte unwahrscheinlich sein. Aber wie gesagt: Samsung ist immer für eine Überraschung gut – Im Negativen wie im Positiven.

[Quelle: SamMobile | via WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,432 Sekunden