Samsung Galaxy S5 Update: In Südkorea gibt es schon Marshmallow

Geschrieben von

Android 6.0.1 Marshmallow für das Samsung Galaxy S5

2014 stellte Samsung mit dem Samsung Galaxy S5 ein viel gescholtenes aber auch vielversprechendes Android Smartphone vor. Nach wie vor in einem Kunststoff-Gehäuse verpackt stellte es einen ersten ernsthaften Angriff auf das Wasserdichte Xperia Z von Sony dar und wird auch nach zwei Jahren noch immer mit einem neuen Update auf Android 6.0 Marshmallow versorgt.

Nun bekommt allen Anschein nach auch das Smartphone mit der „Heftpflaster-Rückseite“ namens Samsung Galaxy S5 das aktuellste Android-Betriebssystem spendiert, auch besser bekannt als Android 6.0 Marshmallow. Besitzer der Provider-Variante von LG Uplus (kein Scherz) mit der Modellnummer SM-G900L können sich über das knapp 1 GB große Update freuen, denn das Smartphone hat bereits mehr als zwei Jahre auf dem Buckel.
Auch die anderen beiden südkoreanischen Modellvarianten für SK Telecom (SM-G900S) und KT (SM-G900K) sollen bei den ersten Besitzern das Update erhalten.

Neues Update für das Samsung Galaxy S5

Sehr zur Freude der Nutzer beschränkt sich Samsung dabei nicht nur auf die erste Marshmallow-Version: Es handelt sich sogar um Android 6.0.1 Marshmallow mit all seinen Verbesserungen und Optimierungen der ersten Marshmallow-Ausgabe.
Wie lange es allerdings dauert bis auch europäische Samsung Galaxy S5 Nutzer das neuste Update herunterladen können, ist wie so oft bei Samsung unklar. Allzu lange sollte es jedoch nicht mehr dauern – sofern es keine schwerwiegenden Probleme mit dem Update selbst geben sollte.

Ob auch die neue TouchWiz-Version mit der weißen Oberfläche und andere Verbesserungen sowie Neuerungen von Galaxy S7 und Co. mit integriert sind, ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bekannt. Zieht man die Vergangenheit von Samsung bei größeren Android-Updates zum Vergleich heran, sollte man eher nicht davon ausgehen. Vielmehr wird es die alte Version bleiben wie man zuletzt vor etlichen Wochen Ende Dezember 2015 in einem Leak einer Beta-Version von Samsung sehen konnte (zum Beitrag).

Zu beachten ist, dass es sich hierbei NICHT um die Neuauflage Samsung Galaxy S5 Neo handelt. Ob dieses Modell überhaupt das Update zu Gesicht bekommt gilt als fraglich.

Das Warten auf Android 6.0 Marshmallow

Aber auch wenn das Samsung Galaxy S5 Update nur Android 6.0.1 Marshmallow mit der alten TouchWiz-Oberfläche verbindet, ist dies ein Grund zum freuen. Immerhin ist es selten genug das ein Android Smartphone mehr als 18 Monate lang mit Updates versorgt wird, die auch die neuste Android-Version mit sich bringt.

Laut dem offiziellen Changelog für das Samsung Galaxy S5 Update hat Samsung neben Android 6.0.1 Marshmallow auch an anderen Stellen die Leistung verbessert, Probleme bei der Sicherheit behoben und die Software im Allgemeinen verbessert.
Sozusagen eine starke Verbesserung gegenüber dem, was wir 2014 testen konnten:

[Test] Samsung Galaxy S5 – Das All-in-One Smartphone?

Man darf gespannt sein, wann das Update bei uns eintrifft. Vor allem wann das Samsung Galaxy Note 4 dran ist oder diverse Modell-Varianten der aktuellen Generation der Top-Modelle. Nach wie vor sollen selbst einige Modell-Varianten von Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 edge+ und selbst das Samsung Galaxy Note 5 noch kein Android 6.0 Marshmallow erhalten haben.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


188 Abfragen in 0,485 Sekunden