Samsung Galaxy S5: Wie gut ist die neue Google Kamera App?

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5 mit Google Kamera

Der Internet-Konzern Google hatte diese Woche Donnerstag seine App Google Kamera in den Google Play Store entlassen. Neben einer runderneuerten Oberfläche mit Wischgesten und neuen Modi ist die Verfügbarkeit für Alle ein großes Merkmal. Aber wie schlägt sich eigentlich die App im Vergleich zur Stock-App von dem Samsung Galaxy S5? Wir haben es uns mal angeschaut.

Ein guter Kamera-Sensor allein macht noch lange keine wirklich guten Fotos, mit entscheidend ist auch eine gute Software um die Rohdaten des Sensor in ein entsprechendes Bild umzuwandeln. Mittlerweile gibt es eine sehr große Auswahl an alternativen Kamera-Apps, aber die meisten fotografieren dennoch mit der vom Hersteller des Smartphones mitgelieferten App. Zumal Samsung, HTC, Sony und Co. richtig gute Apps entwickelt haben, was sich in Aufnahme-Modi, Qualität und Einstellmöglichkeiten äußert. Aber kann die Google Kamera mit der App des Herstellers mithalten?

Samsung Kamera vs. Google Kamera

Im Fall des Galaxy S5 von Samsung nur bedingt kann man sagen. Anhand von drei Beispielfotos – einmal aufgenommen mit der Samsung App und einmal mit der von Google – könnt ihr euch selbst einen kleinen Eindruck verschaffen. Alle Fotos wurden übrigens mit den Standard-Einstellungen aufgenommen, ohne HDR-Option und im Automatik-Modus. Diesen dürfte man ohnehin am häufigsten nutzen.

Das erste Motiv ist bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen aufgenommen und hier zeigen sich die ersten Unterschiede zwischen den beiden Apps. Zwar ist die Aufnahme mit der Kamera-App von Samsung insgesamt etwas heller, das weiße Fensterbrett ist jedoch deutlich heller gezeichnet als es bei der Google Kamera-App der Fall ist.

Im zweiten Beispiel gibt es kaum Unterschiede festzustellen, außer das die Google Kamera den nicht fokussierten Bereich (der Unterstand aus Holz) ebenfalls scharf zeichnet, während bei der Samsung-App derselbe Bereich unscharf ist.

Im dritten und letzten Vergleich ist der eigentliche Unterschied in der Helligkeit der Aufnahmen zu finden. Der Himmel ist in beiden Fällen zu hell und blendet regelrecht.

Insgesamt betrachtet liegt die Samsung Galaxy S5 Kamera und die Google Kamera sehr dicht beieinander was die Bildqualität selbst betrifft. Dennoch hat die App von Samsung den Vorteil, dass sie spürbar schneller fokussiert und auch die Aufnahme auslöst, während sich die Google Kamera für beides deutlich mehr Zeit lässt. Ein weiterer Vorteil für die Samsung Galaxy S5 Kamera App sind die vielen Optionen die man einstellen kann, wie beispielsweise den Bildstabilisator, Serienbild, Bildgröße, Gesichtserkennung oder den Blitz. Letzterer soll erst in einem der kommenden Updates für die Google-Kamera nachgereicht werden, wie ihr in folgenden Beitrag nachlesen könnt:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


225 Abfragen in 0,722 Sekunden