Samsung Galaxy S5 wird Mitte März in London vorgestellt

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5

Das Samsung Galaxy S5 wird aller Erwartung nach das diesjährige Flaggschiff des südkoreanischen Smartphone-Herstellers für die Massen werden, daran dürfte wohl niemand ernsthaft zweifeln. Wann das Smartphone allerdings vorgestellt wird, darüber wird wenig verwunderlich heftig diskutiert. Den neusten Informationen zufolge bleibt sich Samsung allerdings seiner Tradition treu und feiert mit einem Unpacked Event seine eigene Präsentation.

Der Mobile World Congress ist der Höhepunkt des Jahres für die Mobilfunk-Branche. Hersteller aller Art stellen jedes Jahr Ende Februar in der katalanischen Hauptstadt Barcelona ihre Neuheiten vor, die so im Laufe des Jahres irgendwann in den Handel kommen sollen. Quasi ein Highlight jagt das andere und die paar Tage werden wieder wie jedes Jahr sehr geschäftig werden. Bisher wurde ja spekuliert, dass das Galaxy S5 von Samsung erstmals seit dem Galaxy S2 wieder direkt auf der Messe vorgestellt wird aber dem scheint neusten Informationen nach dann doch nicht so zu sein.

Ein Galaxy S5 im Rampenlicht

Um nicht in der Masse an Neuvorstellungen unterzugehen, hat Samsung mit dem ersten Galaxy Note damit angefangen – ähnlich dem Mitbewerber Apple und seinen Keynotes – eigene Events abzuhalten.  Und so wird auch das Samsung Galaxy S5 auf  einem eigenen Unpacked Event vorgestellt. Den Informationen des italienischen Journalisten Flavio zufolge, wird es wieder mal Mitte März in London soweit sein wenn Samsung sein Flaggschiff für das Jahr 2014 vorstellt. Der nächste geplante Event dürfte dann wieder entsprechend den natürlichen Produktzyklen im September mit der nächsten Generation des Galaxy Note sein. Die Informationen stammen übrigens von einer laut Aussagen Flavios vertrauenswürdigen Quelle.

Nur zur  Hardware gibt es keine wirklich neuen Informationen. Nach wie vor wird über ein 5,3 Zoll QHD-Display spekuliert, dass mit 2.560 x 1.440 Pixel besonders hochauflösend ist. Anstatt AMOLED muss Samsung dieses Jahr allerdings auf ein LCD-Panel zurückgreifen. In Sachen Prozessor ist neben der neuen 64-Bit-fähigen Exynos-6-Generation ein Snapdragon 805 im Gespräch, der von mindestens 3 GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher wird vermutlich mindestens 16 GB betragen und Samsung typisch natürlich auch via MicroSD-Speicherkarte erweiterbar sein. Beim Gehäuse des Galaxy S5 könnte Samsung vermutlich wirklich neue Wege gehen, wenn auch nicht so ganz wie eventuell erhofft.

Ein eigener Event für das Samsung Galaxy S5 würde übrigens zu dem südkoreanischen Hersteller passen: Sie haben erstens das nötige Kleingeld dazu und zweitens wollen die Smartphone Marktführer nicht in der Masse der Neuheiten untergehen.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,439 Sekunden