Samsung Galaxy S6: 70 Millionen verkaufte Geräte erwartet

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 Teaser

Mit seinem Flaggschiff-Duo hat Samsung einen echten Erfolg auf die Beine gestellt und das zeigt sich vor allem in den Prognosen für das Samsung Galaxy S6 und dessen Schwestermodell Galaxy S6 edge. Beide Geräte haben die Vorbesteller-Rekorde der vorherigen Generationen übertroffen und auch die neuen Aussichten insgesamt sind geradezu rosig.

Wie schon die Jahre zuvor hat Samsung auch dieses Jahr wieder sein Top-Modell mit dem Besten an Technik ausgestattet, was der Markt und die eigenen Entwicklungen so hergeben. Das alleine macht jedoch nicht den Erfolg des Samsung Galaxy S6 aus: Der eigentliche Grund für die Beliebtheit ist ein bisweilen frisches Design und eine Premium-Haptik, welche dem Preis auch wirklich gerecht wird. Und genau deswegen kommt es noch besser für Samsung.

Erhöhte Prognosen für das Samsung Galaxy S6

Denn bisher rechneten Marktbeobachter damit, dass Samsung bis Ende des Jahres rund 50 bis 55 Millionen Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge verkaufen kann (zum Beitrag), was ein enormer Erfolg für den letztes Jahr etwas arg gebeutelten Konzern wäre. Nur scheint Samsung seine eigenen Prognosen noch höher anzusetzen: Ganze 70 Millionen Geräte erwartet der Konzern aus Südkorea, die man an seine Kunden wird absetzen können. Die einzige Unbekannte ist die Frage, ob diese Zahl für die insgesamt verkauften Geräte gilt, oder nur für dieses Jahr. Das dieser Erfolg für das Samsung Galaxy S6 nicht von ungefähr kommt, zeigt unser HandsOn des Gerätes vom MWC 2015:

Bereits mit über 20 Millionen vorbestellter Geräte (zum Beitrag) haben das Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge die bisherigen Rekorde von Samsung gebrochen und gezeigt, dass das Android Smartphone bei der potentiellen Kundschaft hervorragend anzukommen scheint. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Vorbestellungen weniger durch die Kunden selbst erfolgten, sondern durch die Handelspartner von Samsung. Sprich, Netzbetreiber und Online-Händler haben einfach die Menge an Samsung Galaxy S6 geordert, die sie meinen verkaufen zu können. Ob diese jedoch tatsächlich verkauft werden, ist wieder eine andere Sache und lässt sich nicht aus den reinen Vorbestellungen ableiten.

Laut Samsungs Vice ChairmanKwon Oh-hyun sieht es jedoch so aus, als ob die Nachfrage wirklich sehr hoch ist. Seinen Worten zufolge sei die erste Woche sehr beeindruckend gewesen. Oder wie es ein anderer ranghoher Manager formulierte: We’re back on track.

[Quelle: The Korea Times]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,463 Sekunden