Samsung Galaxy S6: App-Icons mit Uhrzeit und Datum

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 TouchWiz Details

Nicht nur bei der Hardware hat sich Samsung für das Samsung Galaxy S6 so einige Gedanken gemacht. Auch bei der Software haben die Entwickler Hand angelegt und die TouchWiz-Oberfläche kräftig auf Vordermann gebracht. Neben der besseren Performance hat man sogar ein Auge für die kleinen Details auf der Oberfläche.

Unabhängig von der in einem Android Smartphone verbauten Hardware, wird ein Großteil des Nutzererlebnis durch das Betriebssystem und die vom jeweiligen Hersteller vorinstallierten Software beeinflusst. Inbesondere Samsung musste in der Vergangenheit immer wieder Kritik für seine TouchWiz-Oberfläche einstecken, weswegen diese für das Samsung Galaxy S6 (zum Beitrag) deutlich verbessert wurde. Die Bloatware hat man stark zusammengestrichen, die Performance deutlich verbessert und selbst ein bisschen Liebe zum Detail hat man investiert.

Samsung Galaxy S6 und die Uhrzeit

Schaltet man das Smartphone an und entsperrt es, landet man für gewöhnlich auf dem Homescreen mit seinen statischen App-Icons. Mit dem neuen TouchWiz auf dem Samsung Galaxy S6 bringt der Konzern zumindest für die eigenen Apps ein wenig mehr auf das Gerät, denn sowohl die Uhr als auch der S Planner zeigen jeweils die aktuelle Uhrzeit bzw. das aktuelle Datum an. im Fall der Uhr wird die Uhrzeit natürlich nur während des Entsperrens aktualisiert, sodass sich das App-Icon nicht in Echtzeit vor den Augen erneuert.

Zwar mag das nur ein eher sehr kleines und unwichtiges Detail sein, zumal iOS das schon seit langer Zeit beherrscht, aber eben diese kleinen Details sind es, weshalb etliche Smartphone-Nutzer Hersteller-Oberflächen mögen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn das Samsung Galaxy S6 noch weitere solche Details vorzuweisen hätte. Kleine Feinheiten die man nicht jeden Tag braucht.

Unterdessen dürfte den meisten Besitzern eines Samsung-Smartphones eine Frage beschäftigen: Bekommen wir überhaupt das neue TouchWiz vom Samsung Galaxy S6 und wenn ja, wann? Immerhin hat der südkoreanische Konzern seine Top-Modelle größtenteils mit Android 5.0 Lollipop versorgt, sodass man mit der Portierung der neuen TouchWiz-Oberfläche für Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy Note 4 und so weiter beginnen könnte. Am Besten gleich mit Android 5.1 Lollipop, welches ersten Berichten nach wirklich performanter und Akku-schonender selbst bei Oberklasse-Smartphones läuft.

[Quelle: PhanDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,446 Sekunden