Samsung Galaxy S6 in Gold und Platin angekündigt

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 edge in Gold

Zu den Highlights des MWC 2015 dieses Jahr und einem der besten Android Smartphones gehört das neue Samsung Galaxy S6, womit sich Samsung neu erfinden musste. Die Sache scheint jedenfalls geglückt zu sein und das Premium-Smartphone ist wirklich von Premium-Qualität. Aber es geht noch mal um einiges exklusiver: In Gold und Platin.

Wenn man sich ein Premium-Smartphone kaufen will, dann erwartet man die Premium-Qualität nicht nur bei der verbauten Hardware und bei dem Preis, sondern auch bei der Verarbeitung. Letzteres hat Samsung dieses Jahr mit dem Samsung Galaxy S6 auch in den Griff bekommen mit einem Gehäuse aus Aluminium und einer Rückseite aus Glas. Zwar gibt es auch eine Gold-Version von Samsung selbst, aber das wird nicht jedem reichen.

Luxus-Ausführung vom Samsung Galaxy S6

Das auf die Veredelung von Smartphones spezialisierte Unternehmen Goldgenie hat angekündigt, dass man sowohl das Samsung Galaxy S6 als auch das Samsung Galaxy S6 edge ebenfalls in sein Angebot aufnehmen werde. Wenn man das nötige Kleingeld besitzt, kann man sich das neue Android Smartphone von Samsung in drei richtig edlen Varianten bestellen: 24 Karat Gold, Roségold und Platin. Mehr (bezahlbarer) Luxus geht wohl kaum.

Zwischen dem 20. März und dem 7. April nimmt Goldgenie die Bestellungen für eine der drei Varianten entgegen und plant die Auslieferung gegen Ende April. Entgegen manch anderen Gold-Editionen könnte man diese Modelle jedoch fast schon als Schnäppchen bezeichnen. Für 1.664 britische Pfund bzw. umgerechnet fast 2.300 Euro sind für die veredelten Smartphones fällig. Für diesen Hauch von Luxus bietet Goldgenie allerdings auch die passende Box an. Jedes Smartphone des Samsung Galaxy S6 in Gold, Roségold oder Platin wird in einer edlen Holzschachtel aus Kirsche und Eiche geliefert.

Eine Sache ist bei diesen exklusiven Versionen jedoch nicht zu unterschätzen: Das drahtlose Aufladen des Akkus könnte durchaus stark beeinträchtigt werden, da Goldgenie für gewöhnlich das Gehäuse komplett aus dem jeweiligen Metall fertigt. Wer tatsächlich mit dem Gedanken spielen sollte, sich diese Extravaganz an Luxus zu leisten, der sollte das unbedingt mit beachten.

[Quelle: Goldgenie]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,478 Sekunden