Samsung Galaxy S6: Rekord mit 20 Millionen Vorbestellungen

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 edge

Der Smartphone-Gigant Samsung ist im letzten Jahr sichtlich ins wanken geraten, weswegen das Samsung Galaxy S6 und dessen Schwestermodell das Samsung Galaxy S6 edge die Rettung sein müssen. Das Flaggschiff 2016 ist quasi zum Erfolg verdammt und das scheint es auch zu werden. Mit einem neuen Rekord bei den Vorbestellungen.

Das Samsung Galaxy S4 ist trotz seines Alters zum erfolgreichsten Android Smartphone aller Zeiten geworden. Mehr als 20 Millionen verkaufte Geräte kann Samsung von diesem Modell verbuchen, was schon eine echte Ansage ist. Das Samsung Galaxy S5 hingegen wurde deutlich schlechter angenommen vom Markt und das Samsung Galaxy S6 (zum Beitrag) muss diesen Negativ-Trend unbedingt stoppen, damit Samsung wieder profitabler wird. Genau das scheint der Konzern nun zu sein wie es aus Südkorea heißt.

Samsung Galaxy S6 mit erstem Rekord

Obwohl es wieder zahlreiche Kritiker gibt, die Samsung so einiges vorwerfen, so hat sich das Samsung Galaxy S6 und dessen Schwestermodell Galaxy S6 trotzdem schon jetzt zu einem Erfolg entwickelt. Denn wie der Konzern mitteilt, habe man bereits über 20 Millionen Vorbestellungen entgegen nehmen können, wobei 15 Millionen auf das Samsung Galaxy S6 entfallen und 5 Millionen auf das Edge-Modell. Vor allem in Europa scheint das neue Android Smartphone hervorragend anzukommen, denn die Zahlen stammen von einem der führenden Netzbetreiber aus Europa.

Selbst Samsung Mobile Chef J.K. Shin erzählte, dass die Nachfrage nach den beiden neuen Android Smartphones sehr groß sei bei den Hauptabnehmern. Mit dem Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge hat dem ersten Anschein nach der südkoreanische Konzern also wirklich alles  richtig gemacht, um den Verkaufs-Rückgang der letzten Monate aufzuhalten. Zumindest erwecken die genannten Zahlen genau diesen Eindruck, obwohl gerade das Samsung Galaxy S6 edge nicht unbedingt als Schnäppchen durchgeht. Auch MaTT hat natürlich die Gelegenheit des MWC 2015 in Barcelona genutzt und sich das Samsung Galaxy S6 – gerade im Bezug zu seinem Vorgängermodell – einmal genauer angeschaut:

Natürlich kann die Zahl zu den Vorbestellungen nicht auch zwangsläufig auf die tatsächlichen Verkäufe übertragen werden. Samsung nennt traditionell keine tatsächlich verkauften Geräte, sondern lediglich die ausgelieferten Einheiten, sodass der tatsächliche Verkaufserfolg nur schwer zu messen ist. Aber die Vorbestellungen des Samsung Galaxy S6 und S6 edge sind dennoch beeindruckend.

[Quelle: Korea Times]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,433 Sekunden