Samsung Galaxy S6 Reparatur ist ein hartes Stück Arbeit

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6

In den letzten Jahren hatte Samsung mit seinen Flaggschiff-Smartphones immer einiges an Kritik für das Design und die Materialwahl einstecken müssen, was sich dieses Jahr mit dem Samsung Galaxy S6 ganz gewaltig geändert hat. Das Android Smartphone ist der Bezeichnung Premium mehr als würdig, aber das hat auch seine Nachteile.

Wenn man ein Smartphone für 600 oder mehr Euro kauft, dann erwartet man mittlerweile auch Premium-Qualität bei der Verarbeitung und den verwendeten Materialien für das Gerät an sich. Die Galaxy-S-Familie von Samsung erfüllte nicht immer diese Erwartungen, obwohl Polycarbonat ein hochwertiger Kunststoff ist. Das Samsung Galaxy S6 und dessen Schwestermodell Galaxy S6 edge (zum Beitrag) haben nun allerdings die meisten Kritiker überzeugen können: Die beiden Modelle sind wahrlich Premium-Smartphones.

Schwer zu reparierendes Samsung Galaxy S6

Mit seinem Metallrahmen und der Glasrückseite wirkt das aktuelle Flaggschiff 2015 von Samsung verdammt hochwertig, was die Spezialisten von iFixIt aber nicht davon abhält, besagtes Samsung Galaxy S6 nach dessen Schwestermodell auseinander zu nehmen (zum Beitrag). Das Ergebnis könnte man fast als ernüchternd werten, denn am Ende kommen die Reparatur-Profis zu dem Ergebnis, dass sich das Top-Smartphone nur unwesentlich besser reparieren lässt wie das Samsung Galaxy S6 edge.

Schon zu Beginn gibt es enorme Schwierigkeiten, um die Kratzer-resistente Rückseite aus Corning Gorilla Glass 4 zu entfernen. Aber auch im Inneren gibt es zahlreiche Gemeinsamkeiten zum Samsung Galaxy S6 edge, was vor allem auf den enormen Einsatz von Klebstoff zurückführen lässt. Dennoch gibt es ein paar Unterschiede in dem offen gelegten Android Smartphone und das ist ein leicht größerer Akku, sowie ein offener liegendes Akku-Kabel. Selbiges war im Galaxy S6 edge unter dem eigentlichen Mainboard versteckt.

Unterm Strich vergibt iFixIt lediglich 4 von 10 möglichen Punkten, was wie gesagt nur minimal besser als ist das Samsung Galaxy S6 mit seinen drei Punkten. Den Unterschied machte hierbei der wesentlich einfacher zu entfernende Akku, während der Rest der Komponenten nahezu identisch ist. Aber das war irgendwie auch zu erwarten: Ein solch hochwertig gefertigtes Smartphone muss ja ein paar Nachteile haben.

[Quelle: iFixIt]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,658 Sekunden