Samsung Galaxy S6 in schickem Konzeptvideo

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 Konzeptvideo

Nachdem die aktuellen Flaggschiffe der Android-Hersteller nun langsam ein halbes Jahr auf dem Buckel haben – mit Ausnahme von Sony natürlich – heißt es nun sich mit aller Kraft den Nachfolgern zu widmen. Was bei HTC das HTC One M9 sein wird, hört bei dem aktuellen Smartphone-Marktführer auf den Namen Samsung Galaxy S6 und hat nun den Weg in ein Konzeptvideo gefunden.

Das kommende Jahr dürfte richtig spannend werden was den Bereich der Oberklasse-Smartphones betrifft. Nicht nur das Quad HD Displays in nahezu jedem wichtigeren Smartphone zu finden sein werden, nein es erfolgt voraussichtlich auch der Aufbruch ins 64-Bit Zeitalter im ganz großen Stil. Der Snapdragon 810 wirft seine nicht gerade kleinen Schatten voraus und wird unter anderem das Samsung Galaxy S6 aka Project Zero (zum Beitrag) in zumindest einer Version seinen Dienst verrichten. Was aber noch niemand weiß: Wie wird das südkoreanische 2015er Flaggschiff eigentlich aussehen?

Die Vorstellung vom Samsung Galaxy S6

Wenn es nach dem Designer Yasser Farahi geht nicht allzu viel anders als ein aktuelles Samsung Galaxy Note 4. Der kreative Designer hat sich Gedanken zum Samsung Galaxy S6 gemacht und diese Ideen in einem kleinen Video festgehalten, in welchem das Smartphone mit Android 5.0 Lollipop in voller Pracht zu sehen ist. Aber eine Sache unterscheidet dieses Video am Ende doch von vielen anderen Konzept-Videos und sonstigen Konzept-Entwürfen: Es ist alles andere als abwegig oder gar eine Wunschvorstellung. Nur die Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite wirken sehr deplatziert.

Das fängt schon mal bei der möglichen Hardware des Samsung Galaxy S6 an, die sich Farahi vorstellt. Ein 5,2 Zoll großes Super AMOLED Display mit 2.560 x 1.440 Pixel ist schon heute zu haben, ebenso die 20 Megapixel Kamera auf der Rückseite inklusive einem zweifarbigen LED-Blitzlicht. Lediglich der optische Bildstabilisator ist neu und wird wohl kommendes Jahr im LG G4 erstmalig zum Einsatz kommen (zum Beitrag). Es sei denn Samsung ist schneller. Bereits bekannt ist hingegen die 3,7 Megapixel Frontkamera, da diese im aktuellen Samsung-Phablet Galaxy Note 4 genutzt wird.

Technisch realistisch

Selbst der Speicher klingt alles andere als unglaubwürdig: Speicher-Optionen von 32, 64 und 128 GB könnten wirklich so kommen, wie ein Gerücht zum Samsung Galaxy S6 erst kürzlich offenbarte (zum Beitrag). Ebenso der Snapdragon 810 Octa-Core von Qualcomm, welcher der erste 64-Bit fähige Highend-SoC (System-on-a-Chip) von Qualcomm sein wird. Zwar hat Samsung aktuell mit dem Exynos 5433 selbst den ersten echten 64-Bit SoC auf dem Markt, aber der kommt nur im Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz.

Wirklich nicht überraschend sind übrigens die Sensoren zum Erfassen des Pulses und des Fingerabdrucks, womit sich das Samsung Galaxy S6 entsperren und und für andere Dinge nutzen lässt. Zur Kapazität des verbauten Akkus gibt es übrigens keine Angaben, nur dass das Android Smartphone 6,7 mm dünn sein soll. Um das zu erreichen verzichtet Designer Farahi auf eine abnehmbare Rückseite und träumt von einem Gehäuse aus Metall. Immerhin wird das Samsung Galaxy S6 das neue Flaggschiff der Südkoreaner und als Hersteller eines Premium-Smartphone kommt man um dieses Material langsam aber sicher nicht mehr herum.

[Quelle: 3G.co.uk]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Dieter schreibt:

    Ich hatte so ein ähnliches Video schonmal gesehen. Sollang es nichts offiziell von Samsung ist, so sind das doch alles nur Spekulationen zum S6. Wir werdeb es anfang des nächsten Jahres sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,545 Sekunden