Samsung Galaxy S6: Teardown mit kaum wechselbarem Akku

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 Teardown

Das Samsung Galaxy S6 edge wurde von dem Mobilfunk-Verband GSMA zum besten Gerät des MWC 2015 gekürt und das nicht ganz zu Unrecht. Vollgestopft mit moderner Technik kann das Android Smartphone auch in Sachen Leistung und Design glänzen. Aber wie sieht es eigentlich im Inneren des Zwillingsmodells aus?

Es ist (fast) jedes Jahr dasselbe: Sobald ein neues Gerät vorgestellt wurde, gibt es nach relativ kurzer Zeit die ersten Bilder des zerlegten Modells. Dabei geben solche Teardowns einen interessanten Einblick und im Fall des Samsung Galaxy S6 (zum Beitrag) ist dieser besonders groß. Die Technik an sich ist es nicht wirklich, sondern der fest verbaute und laut offiziellem Handbuch angeblich dennoch wechselbare Akku (zur PDF). Nur ist dem in der Realität wohl nicht wirklich so.

Samsung Galaxy S6 zerlegt

Die Website MyFixGuide hat sich kurzerhand ein Modell des Samsung Galaxy S6 geschnappt und dieses ganz im Sinne von iFixIt sowie anderen auf Reparaturen spezialisierte Websites zerlegt. Dass sich das Auseinander nehmen des Android Smartphones von Samsung durch die neue Konstruktion bestehend aus Metall und Glas auf der Rückseite deutlich schwieriger gestaltet war anzunehmen. So muss man erst einmal zwei bis drei Minuten mit einer Heißluft-Pistole den Klebstoff erwärmen, bevor man sich an das Innere des Samsung Galaxy S6 wagen kann.

Hat man den Anfang geschafft, offenbart sich eine sehr kompakte Konstruktion der Technik, wo auf einem recht kleinen Logicboard Prozessor, Speicher, NFC, Kamera und diverse Sensoren verbaut sind. Interessant wird es bei dem 2.550 mAh Akku, denn allzu viel mehr hätte Samsung wirklich nicht mehr in das Gehäuse quetschen können. Allerdings zeigt sich auch, dass dieser keinesfalls einfach zu tauschen ist.

Zumindest nicht für den Großteil derjenigen, die den Akku des Samsung Galaxy S6 auf eigene Faust tauschen wollen. Wer sich den heiklen Eingriff nicht unbedingt zutraut, der sollte daher lieber eine Fachwerkstatt aufsuchen, die sich auf solche Fälle spezialisiert hat. Außerdem geben solche Spezialisten in der Regel eine Garantie auf ihre Arbeit, die im Zweifel Gold wert sein kann.

[Quelle: MyFixGuide]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,499 Sekunden