Samsung Galaxy S7 behält das bekannte Galaxy S6 Design

Geschrieben von

Samsung Galaxy S7

Nach wie vor ist unklar wann denn nun genau das Samsung Galaxy S7 offiziell vorgestellt werden soll. Im Gespräch ist zum einen wie die Jahre zuvor der Mobile World Congress 2016 in Barcelona und zum anderen ein erneut (siehe Galaxy Note 5) vorverlegter Samsung unpacked Event Ende Januar. Doch in einer Sache scheint es nun Gewissheit zu geben: Optisch wird sich das Samsung Galaxy S7 zu seinem Vorgänger dem Galaxy S6 und S6 edge kaum verändern. Führt das zur gleichen Ablehnung wie bei HTC und dem One M9?

Ähnlich wie man das iPhone von Apple auf den ersten Blick erkennt, so hat auch Samsung seine ganz eigene Designlinie geschaffen. Mit der kommenden Flaggschiff-Generation wird sich dies nicht ändern, denn neusten Gerüchten zufolge soll das Samsung Galaxy S7 fast genauso aussehen wie sein Vorgänger Samsung Galaxy S6. Nüchtern betrachtet besteht dazu auch kaum ein Grund, denn die Galaxy-S6-Modelle sind insgesamt betrachtet ein großer Schritt nach vorn gewesen.

Gleichbleibendes Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge Test

Laut einem Bericht der ‚The Korea Times‘ spielt für die Entscheidung das Design erneut zu verwenden noch ein anderer Faktor eine wesentliche Rolle: Die Kosten. Um die Produktionskosten für das Samsung Galaxy S7 möglichst niedrig zu halten soll sich Samsung dazu entschieden haben, sich mehr um die interne Hardware zu kümmern und das Gehäuse des Samsung Galaxy S6 mit kleineren Anpassungen quasi erneut zu verwenden. Zumindest bei der Leistung des Samsung Galaxy S7 hat das Vorhaben erste Früchte vorzuzeigen (zum Beitrag).

Als Antrieb für diese Entscheidung soll die zunehmend stärker werdende Konkurrenz aus China sein. Im Idealfall könnte das Samsung Galaxy S7 daher technisch wie immer deutlich besser werden, aber zur gleichen Zeit das Preisniveau halten oder vielleicht sogar etwas günstiger werden bei der unverbindlichen Preisempfehlung. Zu beachten ist trotz allem, dass es sich nur um Gerüchte und Vermutungen ohne handfeste Indizien handelt.

Da Samsung sowieso in der Regel mit Apple verglichen wird (was mit angrenzender Sicherheit auch wohlwollend angesehen wird), könnte man hier eine Parallele zur iPhone-Strategie mit den S-Modellen ziehen. Auch das jeweilige S-Modell stellt in erster Linie eine technische Weiterentwicklung des Vorgängers dar, während das iPhone ohne S üblicherweise sich dem Design des Smartphones an sich widmet. Eben dies könnte Samsung nun für das Samsung Galaxy S7 nutzen.
Fraglich bleibt indes ob der südkoreanische Marktführer bei nur geringen Design-Veränderungen zum Vorgänger, ebenfalls mit der Gegenwehr der Community zu kämpfen haben wird, wie es HTC schmerzlich mit seinem HTC One M9 und den radikalen Umsatzeinbußen zu spüren bekommen hat.

Samsung Galaxy S7 Präsentation

Unterdessen hat die südkoreanische Investmentunternehmen Korea Investment behauptet, dass die Vorstellung des Samsung Galaxy S7 nun doch zum MWC 2016 erfolgen soll, welcher wiederum vom 22. bis zum 25. Februar in Barcelona stattfindet. Als Begründung nannte das Unternehmen die möglichen negativen Auswirkungen auf die Verkäufe des Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy Note 5, sollte das Samsung Galaxy S7 tatsächlich deutlich früher als üblich vorgestellt werden.

[Quelle: The Korea Times]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,560 Sekunden