Samsung Galaxy S7: Neues Foto der Frontseite aufgetaucht

Geschrieben von

Samsung Galaxy S7 Leak

Mit jedem Tag, mit dem die Präsentation des Samsung Galaxy S7 in Barcelona näher rückt, umso mehr Details kommen zu dem Android Smartphone ans Tageslicht. Nachdem so einiges zur verbauten Hardware bekannt wurde und was eventuell alles neu sein wird, ist das Android Smartphone nun in seiner womöglich finalen Fassung fotografiert worden.

Über kaum etwas anderes wird dermaßen viel spekuliert wie bei dem Design kommender Messe-Neuheiten. Das war bei HTC so, bei LG; Motorola und ganz besonders Samsung. Die Südkoreaner sind sich all die Jahre über treu geblieben was die grundlegende Designlinie anbelangt und auch das Samsung Galaxy S7 wird wieder zweifelsfrei als ein Samsung-Smartphone zu identifizieren sein. Das beweisen neue Fotos, auf denen das Gerät von vorne zu sehen ist.

Front des Samsung Galaxy S7 abgelichtet

Zwar ist nicht alles ganz enthüllt, da auch Samsung bei diesen Bildern auf ein zusätzliches Dummy-Gehäuse zum Schutz vor allzu neugierigen Blicken nutzt, aber es ist eben auch als ein Samsung zu erkennen. Ein Samsung Galaxy S7 um genau zu sein, denn dieses steht als nächstes an und das schon am 20. Februar 2016.

Was das Foto verrät ist der Punkt, dass das Flaggschiff 2016 von Samsung augenscheinlich wieder eckiger wird und damit nicht komplett auf das Design des Samsung Galaxy S6 setzt, wie früher mal behauptet wurde (zum Beitrag). Fans des Konzerns werden sich da vermutlich unweigerlich an das Samsung Galaxy S2 erinnern, welches ja auch ein deutlich eckigeres Design besaß.

Lediglich die Home-Taste ist nicht so rechteckig wie damals, sondern rundlicher und größer. Dafür bleiben wie zu erwarten die Zurück-Taste und die Multitasking-Taste auch im Samsung Galaxy S7 erhalten. Insgesamt ist es unverkennbar ein Samsung-Smartphone, woran auch der abgeklebte Hersteller-Name oberhalb des Displays nichts ändert.

Witzig ist, dass das Foto mit einem HTC One M7 aufgenommen wurde, welches damals eines der ersten Smartphones mit einem Unibody aus Metall gewesen war.

Einblick in die Produktion

Neben dem Samsung Galaxy S7 selbst ist zudem eine Platine mit Frontkamera-Modulen aufgetaucht, welche für das Smartphone bestimmt sind. Erkennt man an dem Aufdruck „SM-G930F_R05_RFPCB“ auf der Platine. Die Modellnummer steht für das europäische Modell mit einem Exynos 8890 Octa-Core-Prozessor, welches es wie gesagt nur in Europa sowie Afrika geben wird. In den USA und in China soll das Samsung Galaxy S7 mit einem Snapdragon 820 auf den Markt kommen (zum Beitrag), sich aber ansonsten technisch nicht von dem für Europa geplanten Modell unterscheiden.

Das heißt, dass 4 GB RAM für eine ordentliche Performance sorgen sollten, der Speicher zwischen 32 und 128 GB groß ist und die Kameras mit 12 Megapixel auf der Rückseite und 5 Megapixel auf der Vorderseite auflösen. Das Samsung Galaxy S7 selbst wird ein 5,1 Zoll großes Super AMOLED Display mit QuadHD-Auflösung besitzen, während die edge-Variante dieses Jahr direkt mit 5,5 Zoll geplant ist.

Zuletzt hieß es auch mal, dass das Gehäuse wieder wasserdicht werden soll gemäß der IP68-Spezifikationen und das kleinere S7 einen MicroSD-Slot haben könnte. Ob sich dies und andere Gerüchte bewahrheiten oder nicht, wird der 20. Februar zeigen (zum Beitrag).

[Quelle: GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,471 Sekunden