Samsung Gear Glass: Vorstellung mit dem Galaxy Note 4?

Geschrieben von

Samsung Gear Glass

Der südkoreanische Konzern Samsung ist nicht ohne Grund zum aktuell größten Smartphone-Hersteller der Welt aufgestiegen. Aber nicht nur Smartphones und Tablets werden in Südkorea erdacht und realisiert, wie das immer mal wieder aufgetauchte Zubehör Gear Glass zeigt. Nun mehren sich die Hinweise, dass das Gadget zusammen mit dem Galaxy Note 4 vorgestellt werden könnte.

Wearable Devices sind eine aufstrebende Geräte-Klasse, die bisher fast ausschließlich von SmartWatches, die es in allen Formen, Größen und Features gibt. Dabei ist der Markt für solche Geräte sehr breit gefächert und die Google Glass zeigt eine ganz andere Form für Wearable Devices. Bisher ist die Datenbrille lediglich in den USA tatsächlich zu kaufen und das recht happige 1.500 US-Dollar. Das Interesse an der Brille ist jedoch vor allem in der Technik-Welt dermaßen groß, dass mit Samsung und der Gear Glass ein erster echter Konkurrent kurz bevor stehen könnte.

Gear Glass als Phablet-Zubehör

Denn wie neue Gerüchte besagen, plant Samsung die Vorstellung der Gear Glass – eine vorläufige Bezeichnung für das Gadget – zusammen mit dem Galaxy Note 4 zur IFA 2014 in Berlin. Wäre zudem nicht gänzlich undenkbar, immerhin präsentierte Samsung seine erste SmartWatch ebenfalls letztes Jahr erstmals auf der IFA und das als Zubehör für das ebenfalls damals neu vorgestellte Galaxy Note 3. Warum also nicht die Sache wiederholen, aber dieses Mal mit einem anderen Gerät?

Allzu viel ist über die Gear Glass bisher nicht bekannt, sieht man mal von ein paar Patentanträgen und ersten Plänen von 2012 ab. Geht man von den letzten Patentanträgen aus, dann wird sich die Gear Glass zumindest in gewisser Weise stark vom Vorbild Google Glass unterscheiden. Ein Head-Up Display ist zwar vorhanden, aber das Gadget soll anscheinend in erster Linie als erweitertes Bluetooth-Headset für Smartphones fungieren.

Ob die Gear Glass aber tatsächlich existiert und vorgestellt wird ist noch offen. Ein Samsung-Offizieller lehnte Pläne für solche Gadgets ab, da man die Menschen in keine Cyborgs verwandeln wolle. Was man von Samsungs Dementi halten kann sieht man allerdings sehr gut am Galaxy S5 Prime.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,427 Sekunden