Samsung Gear S auf Anfang November verschoben

Geschrieben von

Samsung Gear S

Der Markt für smarte Uhren wird in den kommenden Monaten kräftig wachsen laut der Prognose von Analysten und natürlich nach Meinung der Hersteller. Eine der vielleicht umfangreichsten SmartWatches ist die Samsung Gear S, immerhin kann man sie auch komplett ohne ein Smartphone benutzen. Das im Notfalls als Handy am Handgelenk nutzbare Gadget verspätet sich allerdings.

SmartWatches sind der große Trend des Zubehör-Marktes in den kommenden Monaten und vielleicht auch Jahren, wie man an der Masse an Neuvorstellungen zur IFA 2014 schön sehen konnte. Nahezu alles was Rang und Namen im Smartphone-Bereich hatte eine Neuheit aufgestellt und selbst Apple springt mittlerweile auf den Zug. Eine der von den Möglichkeiten her umfangreichsten Modelle ist die Samsung Gear S (zum Beitrag). Diese mit Tizen als Betriebssystem ausgestattete SmartWatch sollte eigentlich schon längst im Handel zu haben sein.

Verspätete Samsung Gear S

Genauer gesagt war der Marktstart ursprünglich mal für den 17. Oktober vorgesehen gewesen (zum Beitrag). Sozusagen zusammen mit dem Samsung Galaxy Note 4, für welches die Samsung Gear S auch als offizielles Zubehör vorgesehen ist. Allerdings ist sie bis heute nirgends käuflich zu haben, was für ungeduldige Vorbesteller natürlich äußerst unschön ist. Nun könnte es jedoch am 7. November tatsächlich losgehen mit dem Verkauf der Samsung Gear S, die gänzlich ohne ein gekoppeltes Smartphone auskommt. Laut den Online Shops der MediaSaturn-Gruppe – Media Markt und Saturn – soll die smarte Uhr mit eingebautem 3G-Modem an eben diesem 7. November verfügbar sein.

Anfang bzw. Mitte der kommenden Woche sollen die ersten Logistikzentren der MediaSaturn-Gruppe die ersten Lieferungen erhalten, aber mit allzu vielen Geräten sollte man nicht rechnen. Der Andrang scheint größer gewesen zu sein als zunächst gedacht, sodass manche mit einer längeren Lieferzeit rechnen müssen. Angesichts einer UVP von 399 Euro für die Samsung Gear S ein zusätzliches Ärgernis.

Übrigens heißt es, dass noch last-Minute-Arbeiten am Akku der Samsung Gear S zu der Verzögerung geführt hätten. Die Probleme scheinen jedenfalls behoben zu sein, wenn die eigenständige SmartWatch demnächst ausgeliefert wird.

[Quelle: Die SmartWatch | Danke für den Tipp Marco]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,453 Sekunden