Samsung Gear S2 App Store: Kauf-Option für alle freigeschaltet

Geschrieben von

gear-s2-app-shopEine Smartwatch für sich genommen ist zwar hilfreich, aber erst mit weiteren Apps werden Modelle wie die Samsung Gear S2 so richtig smart. Vor allem dann, wenn sie mit verschiedenen Android Smartphone-Modellen funktionieren. Bei der jüngsten Samsung-Smartwatch gab es jedoch das Problem mit dem Kaufen von Anwendungen mit Smartphones außerhalb des Samsung Universum, welches sich nun in Luft aufgelöst hat.

Tizen ist ein sehr genügsames Betriebssystem, welches von Samsung für eine Vielzahl von Geräten entwickelt wurde. Smartphones, Fernseher und auch Smartwatches sind die Plattformen, auf denen Tizen läuft. Mit der Samsung Gear S2 ist zudem die erste smarte Uhr des Konzerns auch mit Geräten kompatibel, die nicht von Samsung stammen. Jedoch mit einer Einschränkung: Man konnte auf einem Nicht-Samsung-Smartphone bisher lediglich Freeware-Apps installieren.

Apps kaufen für die Samsung Gear S2

Die Betonung liegt auf „bisher“, denn seit kurzem scheint Samsung die Beschränkungen zum Kaufen von Tizen-Apps für die Samsung Gear S2 aufgehoben zu haben. Bei den XDA Developers gibt es die erste Meldung, dass auf einem Nexus 6P mit verbundener Samsung Gear S2 die Option zum Kaufen verfügbar ist. Freilich braucht man dazu einen gültigen Samsung-Account und eine darauf registrierte Kreditkarte, aber es ist nun möglich.

Samsung Gear S2 Apps kaufen

Damit ist eine weitere Hürde gefallen, welche das Wachstum des App-Angebots behindert. Denn wenn man Apps lediglich mit einem Samsung-Smartphone kaufen kann für die Smartwatch, ist der Anreiz für Entwickler niedriger mit ihren Apps auch eine gute Qualität zu erreichen, weil man dafür nichts bezahlen kann. Eben diese Hürde ist nun auch gefallen.

Ein wichtiger Punkt für eine gute Smartwatch, die in unserem folgenden Test mit ihrer einzigartigen Bedienung, angenehmer Ausdauer und mehr überzeugt hatte:

[Test] Samsung Gear S2 – Samsung hat den Dreh raus!

Die Uhr selbst gibt es in insgesamt drei Ausführungen: Der Gear S2 im futuristisch-sportlichen Design, die Gear S2 Classic mit Lederarmband und klassischem Design sowie die Gear S2 3G. Bei letzterer handelt es sich um eine etwas dickere Gear S2, die zusätzlich einen größeren Akku und eine eSIM für das 3G-Modul zum Surfen und Telefonieren besitzt. Leider ist dieses Modell nur in Südkorea und den USA verfügbar, da es die ersten Länder mit der offiziellen Unterstützung der eSIM-Technologie bei den großen Netzbetreibern sind. In Deutschland ist die Smartwatch frühstens im kommenden Jahr nutzbar was das Telefonieren anbelangt (zum Beitrag).

Um eine Samsung Gear S2 nutzen zu können, ist im Gegensatz zu den früheren Gear-Modellen kein Samsung-Smartphone mehr nötig. Jedes beliebige Android-Smartphone mit mindestens Android 4.4 KitKat und 1,5 GB RAM lässt sich offiziell mit der Tizen-Smartwatch verbinden. Es braucht einzig und allein die Samsung Gear App aus dem Google Play Store.

Samsung Gear
Preis: Kostenlos

Gerüchten zufolge könnte im kommenden Jahr sogar die offizielle Unterstützung für iOS kommen (zum Beitrag) – sofern Apple die dafür benötigte Companion-App überhaupt in den iTunes App Store lässt. Schon häufiger wurden Apps alleine schon wegen der bloßen Erwähnung von Android in den Metadaten abgelehnt, was die größte Hürde für die Entwickler bei Samsung darstellen dürfte.

[Quelle: XDA Developers]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,438 Sekunden