Samsung: Im April kommt Marshmallow für das Galaxy Note 4

Geschrieben von

Android 6.0 Marshmallow

Während ein Großteil der bekannteren Smartphone-Hersteller den Rollout von Android 6.0 Marshmallow selbst für die ersten Mittelklasse-Modelle gestartet haben, sieht es bei Samsung bisher noch relativ mau aus. Bis auf das noch aktuelle Flaggschiff-Duo Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 hat kein anderes Modell ein Update erhalten. Nun gibt es Neuigkeiten.

Das Komische an der Sache ist, dass es schon mehrmals angebliche Listen von Modellen gab, welche Samsung mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow beglücken wollte und auch wann. Insofern ist auch die neuste Liste der Kollegen von PhoneArena mit Vorsicht zu genießen – gerade wenn sie von Personen aus dem Umfeld des Konzerns stammen.

An den laut der Liste unterstützten Modellen selbst hat sich erfreulicherweise kaum etwas geändert, verglichen mit den früheren Leaks (zum Beitrag). Nach wie vor sind folgende Modelle  vorgesehen, für welche sogar die geplanten Monate nahezu dieselben geblieben sind:

  • Samsung Galaxy S6/Galaxy S6 edge: März 2016
  • Samsung Galaxy S6 edge+: März 2016
  • Samsung Galaxy S5: Mai 2016
  • Samsung Galaxy Note 5: März 2016
  • Samsung Galaxy Note 4: April 2016
  • Samsung Galaxy Note edge: April 2016
  • Samsung Galaxy Alpha: Juni 2016
  • Samsung Galaxy Tab S2 8.0: Mai 2016
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7: Mai 2016

Samsung auf Update-Kurs

Wer die Liste genaue anschaut wird feststellen, dass nahezu alle besseren Modelle von 2015 vertreten sind. Selbst ein eher weniger erwartetes Smartphone-Modell findet sich wieder: Das Samsung Galaxy Alpha (zu unserem Test). Das erste Modell des Konzerns mit einem Metallrahmen konnte damals vor allem bei der Haptik überzeugen und bekam erst vor etwa einem halben Jahr das Update für Android 5.0.2 Lollipop. Seitdem hat sich Update-technisch nur wenig getan, weshalb ein offizielles Update auf Android 6.0 Marshmallow umso unglaubwürdiger erweist.

Spannender wird es da für die aktuelleren Modelle wie das Samsung Galaxy Note 4 und das Samsung Galaxy Note edge, welche beide im April mit dem neuen Android versorgt werden sollen. Angesichts der Probleme von welchen die ersten Besitzer eines Samsung Galaxy Note 5 berichten – der Akku geht deutlich schneller in die Knie und auch die Gear VR soll nach dem Update nicht mehr benutzbar sein – hat Samsung noch einiges an Arbeit vor sich, bevor der Rollout weltweit starten kann.

Die größte Preisfrage wird sowieso sein, ob auch die älteren Modelle, sprich das Galaxy Note 4 plus edge-Variante und das Samsung Galaxy S5, den neuen optischen Anstrich der TouchWiz-Oberfläche erhalten. In diesem Punkt zeigte sich Samsung schon in früheren Jahren nicht unbedingt von seiner besten Seite, was unter anderem zu einer sehr fleißigen Custom-ROM-Community führte. Eine erste Alpha-Version vor einigen Monaten mit der bekannten Farbgebung ist da nur ein weiterer Beweis (zum Beitrag).

Einen Ausblick auf eben diese neue TouchWiz-Version verschafft unter anderem unser nachfolgendes HandsOn des Samsung Galaxy S7 plus größerem edge-Ableger vom MWC 2016.

Auch die Mittelklasse bekommt Marshmallow

Interessant ist an diesem Punkt, dass Samsung auch Smartphone-Modelle der Mittelklasse mit einschließen will in seine Marshmallow-Update-Welle. Bisher ist allerdings nur ein einziges Modell aufgelistet und dabei handelt es sich um das Samsung  Galaxy A7 (2016). Es ist nicht allzu schwer zu vermuten, dass die anderen Neuheiten der A-Reihe wie das Samsung Galaxy A5 (2016) sowie das Samsung Galaxy A9 ebenfalls ein Android 6.0 Marshmallow Update erhalten werden.

Die Fragen diesbezüglich sind vom Prinzip her nur das „Wann“ und das „Ob überhaupt“.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Samsung Galaxy Note 4: Android 6.0 ab April verfügbar › TabletHype.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,490 Sekunden