Samsung könnte zum Chip-Lieferanten für Qualcomm werden

Geschrieben von

Qualcomm

Seit Monaten macht der Snapdragon 810 von Qualcomm auf unschöne Weise von sich Reden und der Nutznieser davon könnte Samsung werden. Deren Fertigung von eigenen Prozessoren ist nicht von Wärme-Problemen betroffen und genau das könnte zu einem Liefervertrag führen. Kommen vielleicht die künftigen Snapdragon-Chips aus dem Süden von Korea?

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Qualcomm dieses Jahr mit seinem Top-Prozessor namens Snapdragon 810 arge Probleme hat. Der Chip entwickelt ab einer bestimmten Auslastung eine enorm hohe Abwärme, was unter anderem ein Wärme-Bild des HTC One M9 im Vergleich zu anderen Smartphones mehr als nur deutlich zeigte (zum Beitrag). Mittlerweile hat HTC ein Update ausgeliefert, welches das Wärme-Problem mehr als deutlich senkt, aber das Image von Qualcomm ist trotzdem angegriffen. Und das führt zu einer interessanten Behauptung eines Analysten.

Samsung wird Qualcomm-Hersteller

Mark Li, ein Analyst von Bernstein Research, hat behauptet, dass Samsung eventuell noch dieses Jahr aber spätestens Anfang nächstes Jahr einen Teil der Produktion von Snapdragon-Prozessoren übernehmen könnte. Aber auch Global Foundries ist im Gespräch, die Produktion von TSMC zu übernehmen. Der Grund ist unter anderem der, dass beide Auftragsfertiger in der Strukturbreite von 14 respektive 16 nm herstellen können, was nicht nur den Energieverbrauch bei gleicher Leistung senkt, sondern auch die Wärme-Entwicklung. Außerdem wird erneut bestätigt, dass der Snapdragon 810 sehr wohl Probleme mit zu viel Wärme unter Last hat. Ob die nun nur bei Benchmarks oder anderen Anwendungen auftritt ist in diesem Zusammenhang eher zu vernachlässigen.

Sollte Mark Li Recht behalten und Qualcomm seine Chips bei Samsung fertigen lassen, dann könnte Samsung wiederum als Auftragsfertiger den Verlust von Apple als Auftragsgeber für Smartphone-Prozessoren kompensieren. Ob man als Auslöser wirklich den Fertigungsprozess von TSMC für den Wechsel von Qualcomm zu Samsung nennen kann ist nicht bekannt. Vermutlich wird es in erster Linie der Fakt sein, dass die Ausbeute bei Samsung was die Produktion in 14 nm betrifft, um einiges höher ist als bei TSMC.

[Quelle: Barron’s Asia]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Anonymous

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,472 Sekunden