Samsung Project Valley: Ist das faltbare Smartphone bereits marktreif?

Geschrieben von

Samsung Project Valley

Schon vor etlichen Monaten kamen die ersten Gerüchte rund um Project Valley von Samsung zum Vorschein, ein Android Smartphone, das sich falten lassen soll. Lange Zeit war von dem faltbaren Smartphone nichts mehr zu hören gewesen, aber nun meldet sich das ungewöhnliche Modell von Samsung aktueller denn je zurück und macht Hoffnung auf einen kurzfristigen Marktstart.

Genauer gesagt macht Project Valley (zum Beitrag) einen erneuten Besuch bei dem südkoreanischen Patentamt namens KIPRIS. Dort hat Samsung ein neues Patent zu einem faltbaren Smartphone eingereicht und auch bewilligt bekommen, welches das Projekt selbst in einem erheblich weiterentwickelten Zustand zeigt.

Die Arbeiten der Samsung-Ingenieure hinter den verschlossenen Türen scheinen demnach weiter konkretere Züge anzunehmen.
Nur mit flexiblen OLED-Panels will sich der Konzern wohl nicht länger begnügen.

Project Valley nimmt weiter Form an

Das Besondere an dem neuen Patente ist, dass bei Project Valley nicht nur ein flexibles Display an sich zum Einsatz kommt, sondern dass sich das komplette Android Smartphone selbst zusammenfalten lässt. Realisiert wird dies für das Gehäuse über ein Scharnier mit einer vermutlich nicht allzu komplizierten Mechanik, welche bereits in einem früheren Patent näher beschrieben wurde (zum Beitrag), die eher an ein Klapp-Handy erinnert denn an ein Smartphone.

Auf den Skizzen die dem Patentantrag beiliegen neben all den technischen Beschreibungen zur Funktion und der mechanischen Umsetzung sind sogar schon Tasten sowie eine Kamera zu sehen, was eben mit als Beweis für einen sehr weit fortgeschrittenen Zustand der Entwicklung spricht.

Zumal die Ingenieure für das Patent und Project Valley sogar soweit gedacht haben, zwei Magnete für eine Art Standfunktion im zugeklappten Zustand zu integrieren. Dies in Kombination mit den genannten Punkten der eingezeichneten Kamera sowie den physischen Tasten gelten als Indiz für eine weit fortgeschrittene Entwicklung.

Kommt es tatsächlich zur Marktreife?

Viele sehen nun hinter der aktuellen Patentanmeldung den letzten Schritt zum kurzfristigen Verkaufsstart eines solchen Smartphones von Samsung. Doch auch wenn Samsung den Patentpool rund um Project Valley, dem ersten zusammen faltbaren Smartphone erweitert, muss dies noch lange kein Garant für eine Marktreife bedeuten. Es könnte genauso gut sein, dass Samsung die technischen Zusammenhänge erforscht und diese so schnell wie möglich patentiert, um sich mit der finalen Entwicklung eines ersten echten Smartphones für den Endkundenmarkt mehr Zeit lassen zu können.

Fakt ist zudem, dass lediglich Großkonzerne wie Samsung oder auch Landesrivale LG überhaupt dazu in der Lage wären, ein solches Projekt zu stemmen. Immerhin wird die Erforschung der nötigen Technologien und das dazu nötige Fachpersonal für Project Valley eine Menge Ressourcen verschlingen. Kleinere Smartphone-Hersteller wie Sony, Lenovo oder gar HTC wären rein vom finanziellen Standpunkt aus betrachtet vermutlich nicht in der Lage eine solche Forschung und Entwicklung umzusetzen.

Technik noch nicht bekannt

Doch ungeachtet der detaillierten technischen Beschreibungen und komplett aussehenden Zeichnungen ist zu dem Smartphone so gut wie nichts bekannt. Weder wie hochauflösend das Display sein wird, wie viel Speicher es besitzt, welchen Prozessor oder wie gut die Fotos der verbauten Kamera werden.

Es gibt nicht einmal nähere Details zu einer geplanten Roadmap für einen Marktstart oder gar offiziellen Präsentation von Project Valley. Ja nicht einmal ein möglicher Name ist bekannt.

Insofern ist auch unklar, ob das eventuell faltbare Android Smartphone je seinen Weg aus Südkorea herausfinden wird. Bestes Beispiel dafür ist das Samsung Galaxy Round, welches zum damaligen Samsung Galaxy Note 3 technisch nahezu identisch war, aber auf ein konkav geformtes Gehäuse nebst Display setzte (zum Beitrag).
Dieses hat es offiziell nie aus Südkorea heraus geschafft.

[Quelle: Galaxyclub.nl]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,519 Sekunden