Samsung, Qualcomm und Co. forcieren Aufladen per Induktion

Geschrieben von

Ein ganz großes Feature für das Galaxy S III ist das aufladen per Induktion, auch wenn das südkoreanische Unternehmen bei allem Respekt nicht die ersten mti dieser Idee sind. Bereits Palm hatte diese Technologie mit dem Palm Pre und der Touchstone genannten Aufladeschale im Jahre 2009 präsentiert, allerdings mit nur mäßigem Erfolg, was nicht zuletzt am Palm Pre selber lag. Umso erfreulicher ist, das A4WP das ändern will.

Denn Samsung zeigt wohin der Weg des Aufladen diverser Geräte in Zukunft führen könnte, wenn da nicht diese blöde Sache mti der Herstellereigenheit wäre. So schön die Idee auch ist alles per Induktion aufladen zu können, die größte Gefahr besteht allerdings in Hersteller proprietären Lösungen, das quasi nur ein Modell des Herstellers mit einem Induktionsladegerät des gleichen Herstellers aufgeladen werden kann. Damit es nicht so weit kommen muss arbeiten verschiedene Gruppierungen an der Erarbeitung eines gemeinsamen Standards.

Bildquelle: A4WP.org

Eine dieser Allianzen mit dem Namen A4WP (Alliance for Wireless Power) besteht aus Samsung, Qualcomm, Duracell-Powermat, SK Telecom, Peiker Acustic GmbH & Co, Gill Industries und die Ever Win International Corporation, arbeitet derzeit an einem Standard für alle Hersteller weltweit. Noch ist es allerdings ein weiter Weg, erst Recht wenn es mehrere Fronten für Standardisierungsvorschläge gibt.

Was haltet ihr eigentlich von der Idee der Induktionsladung? Segen oder eher Fluch? Also ich könnte mir eine solche ja sehr gut im Tisch integriert vorstellen und darauf mein Smartphone und Tablet. Wir freuen uns auf eure Kommentare.

[Quelle: A4WP | via NetbookNews.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,538 Sekunden