Samsung SCH-W2013: Dual-Screen meets Clamshell-Phone

Geschrieben von

Als vor einigen Jahren noch ganz normale Handys noch den Markt beherrschten, war das sogenannte Clamshell-Handy die beliebteste Bauform bei der hippen Jugend. Mit dem Aufkommen der Smartphones ist diese Bauform fast verschwunden, bis Samsung letztes Jahr mit dem SCH-W999 ein Android-Smartphone in Clamshell-Optik vorstellte.

Als Samsung das SCH-W999 vor einem Jahr bei China Telecom auf den Markt brachte, war das Design durch den Klappmechanismus und den zwei Displays einzigartig. Allerdings scheint es einen gewissen Erfolg gehabt zu haben, denn Samsung China hat mit dem SCH-W2013 einen Nachfolger vorgestellt. Wie schon das SCH-W999 und dessen Vorgänger, wird das neue Smartphone exklusiv bei China Telecom zu haben sein. Dabei setzt Samsung erfreulicherweise auf aktuellste Technik und präsentierte das neue Gerät im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzerts.

  • 3,7″ Super AMOLED Display innen und außen mit 800 x 480 Pixel Auflösung
  • Quadcore mit 1,4 GHz (vermutlich ein Exynos 4412)
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • MicroSD
  • 8 Megapixel Kamera, 1,9 Megapixel Frontkamera
  • DualSIM (CDMA2000 800/1.900 und GSM 800/1.800/1.900)
  • 1.850 mAh Akku
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Fast könnte man meinen, dass Samsung China das Galaxy S3 in ein neues Gehäuse gepackt hat. Allerdings wird das kein günstiges Vergnügen, da von Preisen zwischen 18.000 Yuan (ca. 2.227 Euro) und 20.000 Yuan (ca. 2.475 Euro) die Rede ist. Präsentiert wurde das Smartphone wie schon erwähnt im Rahmen eines Benefizkonzerts und als Werbefigur konnte China Telecom den Filmstar Jackie Chan gewinnen. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass ein Werbedeal mit Jackie Chan nicht gerade billig ist.

Wie dem auch sei, mit dem SCH-W2013 hat Samsung jedenfalls ein sehr extravagantes Smartphone im Portfolio, welches für genügend Aufmerksamkeit sorgen dürfte. Ob sich das Design in Europa oder Amerika behaupten könnte lässt sich nicht sagen, schließlich bleibt das SCH-W2013 exklusiv für China. Würdet ihr überhaupt ein solches Gerät kaufen wollen, zumal aufgrund der zwei Displays und der ungewohnten Handy-Tastatur das Smartphone als solches relativ dick ausfällt? Postet eure Meinung zum SCH-W2013 in den Kommentaren.

[Quelle: Samsung China | via Engadget]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Unnötig und hässlich meiner Meinung nach.

  2. Karin schreibt:

    Das ist das, was ich mir wünschen würde……
    ich sehne mich nach meinem Klapphandy zurück.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


145 Abfragen in 1,677 Sekunden