Samsung selbstkritisch: Galaxy Gear ist verbesserungswürdig

Geschrieben von

Samsung selbstkritisch: Galaxy Gear ist verbesserungswürdig

Wenn man sich die diesjährige IFA 2013 noch einmal vor das geistige Auge ruft, dann dominierten Neuankündigungen aus dem Bereich der Smart Watches wie die Galaxy Gear von Samsung die Neuheiten-Palette, was nicht jedem gefallen hat. Und ausgerechnet Samsung übt sich aktuell in Selbstkritik, was die eigene Smart Watch betrifft. Interessante Selbstkritik.

Smart Watches wurden von manchen Herstellern bereits als der Trend des Jahres 2013 erachtet, nachdem diverse Crowdfunding-Projekte bei Kickstarter und Co. zu recht großen Erfolgen avancierten. Neben Sony, deren Smartwatch 2 die mittlerweile 3. Generation ist, hat neben Qualcomm und Pearl auch Samsung die Gunst der Stunde genutzt und mit der Galaxy Gear ein entsprechendes Zubehör vorgestellt. Allerdings hat die Uhr neben dem Preis von 299 Euro UVP und der Samsung-Exklusivität an weiteren Dingen zu knabbern, welche die Uhr im Vergleich weniger toll dastehen lassen. Eine Tatsache, welcher sich auch Samsung bewusst ist.

 

Galaxy Gear vs. iWatch

Zwar gibt sich der Konzern selbst nach Außen hin sehr selbstbewusst, was die Galaxy Gear betrifft, dennoch hat ein ranghoher Mitarbeiter ein wenig Selbstkritik am eigenen Produkt geübt. Unter anderem sei sich Samsung bewusst, dass die Galaxy Gear dieses Spezielle nicht vorzuweisen hat, was die Samsung-Uhr von der Konkurrenz hervorheben könne. Gerade im Bereich der Oberfläche sieht Samsung noch einiges an Optimierungspotential, welches höchstwahrscheinlich mit der schon zur CES 2014 erwarteten zweiten Generation angegangen werden könnte. Insofern wundert es nicht wirklich, dass Samsung bereits auf der Suche nach weiteren Talenten ist, welche man für das Projekt „Galaxy Gear“ anwerben könne.

Aber eines zeigt diese Reaktion seitens Samsung ziemlich deutlich und verstärkt nur einen gewissen Eindruck: Die Galaxy Gear ist noch nicht wirklich fertig gewesen und die Südkoreaner wollten sich beeilen, noch vor dem Erzrivalen Apple ein entsprechendes Produkt auf den Markt werfen zu können. Insbesondere da Apple sich in mehreren Ländern der Welt die Markenrechte am Namen iWatch gesichert hat, wird diese Vermutung untermauert. Interessant wird es daher werden, sobald Apple tatsächlich die gerüchtelte iWatch vorstellt, wie Samsung darauf reagieren wird. Immerhin behaupten die Südkoreaner von sich selbst, Ideen der Konkurrenz aufzugreifen und zu verbessern bzw. weiter zu entwickeln.

[Quelle: Korea Times | via Unwired View]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,440 Sekunden