Samsung setzt auf PenTile – Nur nicht beim Galaxy Tab Pro 8.4

Geschrieben von

Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 mit RGB-Matrix

Zur CES 2014 hat Samsung wie erwartet und einen Tag zuvor versehentlich bestätigt die neuen Modelle der Galaxy-Tab-Pro-Familie vorgestellt, darunter das Galaxy Tab Pro 8.4. Der kleinste Vertreter der neuen leistungsstarken Tablets hat eine kleine Besonderheit gegenüber den anderen: Das LC-Display setzt auf eine klassische RGB-Matrix anstatt der üblichen PenTile-Matrix.

Auflösung und Schärfe eines Display wird nicht nur allein von den einzelnen Pixel bestimmt, sondern auch durch die Anordnung der einzelnen Pixel und deren Subpixel. Bei Samsung wird seit etlichen Smartphone-Generationen auf die sogenannte PenTile-Matrix, bei der höhere Auflösungen möglich sind als bei einer RGB-Matrix. Grund dafür ist die geringere Anzahl an notwendigen Subpixeln, weshalb Samsung bei AMOLED-Displays für seine Top-Smartphones bevorzugt auf besagte PenTile-Matrix setzt. Die auf der CES 2014 offiziell vorgestellten neuen Tablets der Galaxy-Tab-Pro-Familie haben zwar ein LC-Display aber eben auch die PenTile-Matrix der einzelnen Pixel. Nur das kleinste Tablet, das Galaxy Tab Pro 8.4, setzt auf eine RGB-Matrix.

 

Ein echt scharfes Galaxy Tab Pro 8.4

Der Unterschied zwischen den Displays des Galaxy Tab Pro 8.4 und den anderen Tablets wird zwar nur anhand einer entsprechenden  Makro-Aufnahme sichtbar, einen guten Grund hat Samsung dennoch für diesen Schritt. Warum sich die Südkoreaner dazu entschieden haben, lässt sich nur vermuten. Möglicherweise ist es einfach eine Grenze der Technik gewesen, dass die PenTile-Matrix in dieser Größe schlicht zu teuer ist, um wirtschaftlich nutzbar zu sein. Trotzdem ist das Display mit echter 2K-Schärfe und 360 PPI das bisher schärfste Display in der Tablet-Branche.

Die drei anderen Tablets – Galaxy Tab Pro 10.1, Galaxy Tab Pro 12.2 und Galaxy Note Pro 12.2 – bieten zwar dieselbe Auflösung aber eben mit einer PenTile-Matrix. In der Praxis sind die Unterschiede allerdings nicht mehr zu sehen, es sei denn man packt die Tablets unter ein Mikroskop. Oder man WILL unbedingt einen Unterschied finden, einfach um Kontra geben zu können.

Übrigens können sich Käufer des Galaxy Tab Pro 8.4 freuen: Sie erhalten ein Display mit echter 2K-Auflösung.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,515 Sekunden