Samsung SM-A300: 64-Bit CPU im Metallrahmen

Geschrieben von

Samsung SM-A300

Kurz vor der IFA 2014 präsentierte Samsung sein erstes Android-Smartphone mit einem unerwartet hochwertigen Rahmen aus Metall namens Samsung Galaxy Alpha und das Samsung Galaxy Note 4 folgte diesem Vorbild zur IFA 2014. Nun bereitet sich der Konzern auf die nächsten Modelle vor, von denen das Samsung SM-A300 eines von gleich dreien ist. Inklusive 64-Bit Prozessor.

Die neue Design-Sprache des Galaxy Alpha (zum Beitrag) ist zwar kontrovers aufgenommen worden in der Android-Community. Dennoch wird der südkoreanische Konzern daran festhalten und weitere Modelle auf den Markt bringen, die einen Rahmen aus hochwertigem Metall haben. Gleich eine ganze Geräte-Familie plant man (zum Beitrag), von denen das Samsung SM-A300 das kleinste Modell darstellt. Dieses Smartphone hat sich nun bei GfxBench blicken lassen wie SamMobile berichtet und gibt damit eine erste Vorschau auf die neue Premium-Mittelklasse aus Südkorea.

Samsung SM-A300 und metallische Mittelklasse

So wird das Display wie vermutet 4,8 Zoll in der Diagonale messen und wie zuvor schon spekuliert eine Auflösung von 960 x 540 Pixel bieten. Im Vergleich zu den HD-Displays der beiden größeren Modelle wirkt das qHD-Display des Samsung SM-A300 fast schon ein bisschen antiquiert. In Sachen Prozessor ist das Smartphone hingegen deutlich fortschrittlicher, denn es wird ein 64-Bit fähiger Snapdragon 410 verbaut sein. Zwar ist in dem Datenbankeintrag nur die Rede von einem 1,2 GHz schnellen Prozessor, aber die Adreno 306 ist eben nur im Snapdragon 410 verbaut und den wiederum gibt es bis jetzt ausschließlich als Quad-Core-Variante.

Samsung SM-A300 Benchmark

Mit 1 GB RAM und 8 GB internem Speicher – es sind lediglich 5 GB für den Nutzer frei verfügbar – bewegt sich das Samsung SM-A300 auf dem Niveau üblicher Einsteiger-Smartphones. 7 Megapixel auf der Rückseite und eine 5 Megapixel Frontkamera runden das Paket ab. Beide Kameras sind übrigens in der Lage FullHD-Videos aufzunehmen. Als Betriebssystem kommt auf dem Samsung SM-A300 Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz, was in gewisser Weise zu erwarten war. Entsprechende Richtlinien von Google tragen dafür Sorge (zum Beitrag).

Übrigens sollen die drei neuen Modelle Samsung SM-A300, SM-A500 und SM-A700 noch diesen Monat vorgestellt werden.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,437 Sekunden