Samsung TouchWiz: Neuer Leak zeigt Ähnlichkeiten zu Google Now

Geschrieben von

Samsung TouchWiz im Google-Now-Stil

Mit der nächsten Generation von Samsungs Smartphone-Flaggschiff, dem Galaxy S5, wird der Konzern auch eine neue Version seiner Android-Oberfläche TouchWiz vorstellen. Nachdem die letzten Leaks mit Android 4.4 für Galaxy S4 und Galaxy Note 3 keine merklichen Neuheiten zeigten, kommt mit der nächsten Generation die längst überfällige Generalüberholung.

Hersteller-Oberflächen sind vor allem im Bereich der Android-Smartphones ein wichtiges Kriterium, immerhin können sich Smartphone-Hersteller mit solchen Teilen der Software aus der Masse der Anbieter mit der gleichen oder ähnlichen Hardware hervor heben. Die bekanntesten Oberflächen sind HTC Sense, die LG Optimus UI, Sonys Xperia Launcher und natürlich Samsungs TouchWiz. Seit Jahren setzt der südkoreanische Konzern auf dieselbe Optik, die sich bestenfalls zwischen den Flaggschiff-Generationen punktuell erweiterte und ansonsten zur Genüge bekannt ist.

 

TouchWiz im komplett neuen Look

Mit der Generation Galaxy S5 erhält TouchWiz allerdings eine Frischzellenkur, die bis in die Grundgerüste reicht. Bekanntlich hat Samsung letztes Jahr auf einem Analystentag deutlich größere Anstrengungen im Bereich Software angekündigt und die neue Version von TouchWiz scheint das erste Ergebnis dieser Software-Offensive zu sein. Die neusten Bilder von @evleaks zeigen eine Oberfläche, die sich optisch ein wenig an das Karten-Prinzip von Google Now orientiert. Das mit dem Galaxy Note 3 eingeführte Feature My Magazine könnte dafür die Basis bilden, was wiederum von HT BlinkFeed inspiriert sein dürfte.

Samsung TouchWiz

(Draufklicken zum vergrößern)

Die zu sehende TouchWiz Oberfläche bündelt Informationen aus verschiedenen Kanälen in einer Oberfläche, zu denen News, Social Network Inhalte, Videos, Musik und andere Dinge gehören. Selbst automatisierte Informationen wie verschobene Flüge scheint Samsung in TouchWiz einzubauen, ebenso eigene Dienste wie Statistiken von S Health. Auch wenn die Screenshots eine optische sehr gefällige Oberfläche und endlich wirklich frischen Wind andeuten, bleibt eine Frage zurück: Will Samsung sich in allen Diensten von Google unterscheiden und eigene Alternativen aufbauen? Die Screenshots vermitteln das jedenfalls im Ansatz, bestätigen allerdings auch die ersten Screenshots vor einigen Tagen.

Bleibt eigentlich nur noch offen, ob und wann das neue TouchWiz auf bereits erhältliche Samsung-Geräte kommt. Und wie die Oberfläche auf einem Tablet aussehen könnte.

[Quelle: The Next Web]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,563 Sekunden