Samsung und Google beschließen Cross-Lizenzierung

Geschrieben von

Samsung und Google Cross-Lizenzierung

Es dürfte noch eine ganze Weile so weitergehen, dass Unternehmen wie Google oder Samsung von einigen Konkurrenten vors Gericht gezerrt werden, weil angeblich irgendwelche Patente verletzt wurden. Aber manchmal wehren sich die Beschuldigten auch und im Falle von besagten zwei Unternehmen ist das eine umfangreiche Lizenzierung der Patente.

Wir kennen das zur Genüge, dass beispielsweise Samsung von Apple vor Gericht gezerrt wird und die Gegenklage von Samsung abpufft, weil die Patente für ungültig erklärt werden oder zu den sogenannten FRAND-Patenten zählt. Selbst Google könnte demnächst direkt angegriffen werden oder zumindest die Tochter Motorola, was auf einem der letzten Fälle von Apple beruht. Um sich dagegen besser zu wappnen, haben Google und Samsung sich zu einem sehr umfangreichen Deal geeinigt: Man geht eine Cross-Lizenzierung aller jeweils eigenen Patente ein.

 

Samsung und Google im Geiste vereint

Der Patentdeal zwischen beiden Unternehmen ist ziemlich umfangreich. Für die Dauer von 10 Jahren werden sowohl Samsung als auch Google sich gegenseitig alle ihre Patente zu Verfügung stellen, auch die in diesem Zeitraum neu gewährten Patente umfasst das Abkommen. Wie viele Patente genau das Abkommen umfasst ist nicht bekannt aber man kann davon ausgehen, dass etliche Tausend Patente sein dürften. Allein Google von dürften die knapp 17.000 Patente von Tochter-Unternehmen Motorola eingebracht werden und auch Samsung zählte die letzten Jahre zu den Unternehmen, welche die meisten Patentanträge stellten (und zum Teil auch gewährt bekamen).

Insofern dürfte das Patentabkommen beider Konzerne eine kleine Sensation und historischer Moment der IT-Industrie sein. Der Grund für das Abkommen dürfte ebenso klar sein: Samsung sieht das stark angewachsene Portfolio an Patenten als Abschreckung für Apple, weitere Klagen anzustreben und auch Google sieht sich mit Motorola Konkurrenten wie Microsoft ausgesetzt. Insofern darf man gespannt sein, wie sich die Zukunft noch so entwickelt. Jedenfalls ist eines erkennbar: Google und Samsung versuchen ihre Stärken zu bündeln, anstatt weiterhin einen auf Einzelkämpfer zu machen.

Bleibt nur zu hoffen, dass Google auch den anderen OEM-Partnern so zur Seite steht wie Samsung.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,476 Sekunden