Samsung: Weniger Galaxy S5 Komponenten in Q3 wegen iPhone 6

Geschrieben von

Samsung Galaxy S5

Man kann fast jedes Jahr dasselbe Schauspiel beobachten, dass sich da im dritten Quartal des jeweils aktuellen Jahres abspielt. Traditionell stellt Apple im Herbst sein neues iPhone vor, dieses Jahr wird es das iPhone 6 sein, und die gesamte Mobilfunk-Branche kann nur neidisch auf diesen Ansturm schauen. Oder zu skurrilen Dingen führen wie beim Galaxy S5.

Vermutlich jeder Hersteller von Smartphones würde sich dermaßen hohe Verkaufszahlen wünschen wie sie der Konzern aus Cupertino regelmäßig einfährt. Allein am Startwochenende verkauft Apple Millionen von seinem iPhone während der erfolgreichste Android-Hersteller Samsung dieselben Zahlen in der Regel erst nach einem Monat erreicht. Deswegen hat sich der in Südkorea beheimatete Konzern zu drastisch erscheinenden Schritten entschieden.

Weniger Galaxy S5 wegen iPhone 6

Man senkt ganz einfach für das dritte Quartal 2014 die Bestellmenge für Komponenten, um den zu erwartenden massenhaften Wechsel besser entgegen zu kommen. Satte 25 Prozent weniger Komponenten für das Galaxy S5 heißt das im Klartext. Zwar jagte das Galaxy S4 im letzten Jahr wieder auf die nächsten Verkaufsrekorde zu, aber im Herbst sackten die Verkäufe empfindlich ein und Schuld daran war das iPhone 5s. Auch wenn das Konkurrenz-Produkt aus Cupertino der Hauptgrund für diese Maßnahme ist, gibt es noch weitere Gründe und einer davon ist das Galaxy S5 Prime bzw. Galaxy F.

Dieses soll im September vorgestellt werden – die IFA 2014 wäre die geeignete Bühne dafür – und neben einem WQHD-Display und einem Snapdragon 805 Quad-Core auch noch das lang ersehnte Gehäuse aus Metall haben. In der Konzern-Zentrale geht man davon aus, dass die Kunden erstmal abwarten wollen was sowohl Apple als auch Samsung da im Herbst vorstellen und treffen danach ihre Entscheidung, was der nächste Begleiter für die kommenden Monate werden soll. Deswegen werden anstatt der 12 Millionen Geräte für das zweite Quartal nur noch 15 Millionen Geräte für das dritte Quartal geordert.

Unter vorgehaltener Hand wird zudem erwähnt, dass das Galaxy S5 dieses Jahr besonders stark die Konkurrenz in Form von HTC One M8 und LG G3 zu spüren bekommt, als es noch die Jahre zuvor der Fall war. Im Fall des LG G3 kann man das sogar nachvollziehen, wie die ersten Berichte aus Südkorea andeuten. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass die Preise für das Galaxy S5 in den kommenden Wochen und Monaten nochmals nachgeben könnten. Aber das war schließlich zu erwarten.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,435 Sekunden