Samsung will in Zukunft stärker auf Metall setzen

Geschrieben von

Samsung und Metall

Schon lange wurde von Samsung der Einsatz von Metall gefordert, damit die teuren Smartphones sich auch wirklich nach dem Premium-Anspruch anfühlen den Samsung bewirbt. Mit dem Galaxy Alpha wurde dieser Wunsch nun endlich zumindest in Teilen erfüllt, aber dabei wird es nicht bleiben. Der iPhone-Konkurrent soll der Beginn einer neuen Ära sein.

Wenn man von einem Premium-Smartphone mit Premium-Feeling spricht, dann meinen immer mehr Konsumenten ein Gerät mit einem Gehäuse aus Metall. Ganz weit vorne ist in einem solchen Vergleich natürlich das iPhone von Apple, denn dieses gilt spätestens seit dem iPhone 4 als der Inbegriff eines Premium-Smartphones. Mittlerweile haben sich vor allem HTC mit seinem HTC One M8 hinzugesellt und auch Sony ist mit seiner Xperia-Z-Familie dort angekommen. Nun will künftig auch Samsung dazugehören zu den Herstellern, die Metall als den Werkstoff für das Gehäuse benutzen.

Metall als Zukunft der Oberklasse?

Mit dem Galaxy Alpha (zum Beitrag) hat der südkoreanische zumindest einen ersten Schritt getan, denn zumindest der Rahmen des Smartphones besteht aus hochwertigem Metall. Schon am 3. September wird mit dem Samsung Galaxy Note 4 das nächste Gerät aus Südkorea folgen. Glaubt man jedoch Quellen aus der Industrie, dann wird Samsung in Zukunft immer stärker auf Metall zurückgreifen. Das Gehäuse des Samsung Galaxy S6 im kommenden Jahr soll sogar komplett aus diesem Material bestehen. Lange genug hätte es ja gedauert, auch wenn der Konzern schon etliche metallische Geräte hatte – Stichwort Samsung Wave.

Im selben Bericht heißt es weiterhin, dass dem „Beispiel von Samsung“ weitere Hersteller der Brache folgen wollen. Welche das sind gibt der Bericht nicht her, aber allzu viele die einen etwas größeren Namen haben gibt es da nicht. Allerdings dürfte das die Zulieferer-Branche in arge Schwierigkeiten bringen wie heißt. So würden die führenden Hersteller von Metall-Gehäusen lediglich etwa eine Million Stück pro Monat schaffen, was für kleinere Unternehmen wie HTC vielleicht noch ausreicht, aber den gesamten Bedarf der Smartphone-Branche wohl bei Weitem nicht stillen kann.

Angesichts von über 50 Millionen verkaufter Oberklasse-Smartphones ein wahrlich kühner Gedanke. Oder was meint ihr?

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Steffen schreibt:

    Korrektur: HTC setzt im Higendbereich nicht erst seit dem M8 auf Metall, schon das M7 hat ein Metallgehäuse und schon viel früher hat HTC auf Metall gesetzt., z. B. beim Sensation hat das Backcover aus Metall bestanden. Wann hört es endlich auf dass die Apfel Produkte so in den Himmel gelobt werden und das Androidphones nur von Samsung sind. Mit dem Alpha ist Samsung der ganz große Griff ins Klo gelungen. Wie kann man denn ein Mittelklasse Phone zum Higendpreis anbieten? Da hätte es schon mind. QHD Display, mind. 3 GB Ram und ein gescheiter Prozessor sein müssen. Dann hätten sie es in 2 verschiedenen Displaygrössen anbieten müssen und fertig wäre das S5 und S5 Mini. Warum muss denn alle paar Monate ein neues Smartphone bei Samsung raus kommen. Baut gleich was gescheites das sich gut verkauft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,422 Sekunden