SanDisk Connect Wireless Stick: WiFi Media Server im USB-Stick

Geschrieben von

sandisk_connect_wireless_stickUSB-Sticks gibt es in nahezu unzähligen Formen und Größen, aber der SanDisk Connect Wireless Stick sticht aus dieser Masse in ganz besonderer Weise hervor. Nicht die Kapazitäten von bis zu 128 GB sind es die unsere Aufmerksamkeit erregt haben, sondern der Stick kann als Medienserver für die Hosentasche fungieren und die Daten dabei sogar drahtlos bereitstellen.

So ganz neu ist der USB-Stick zwar nicht mehr, aber die neue Revision des Gadgets kommt nun in einer kleineren Form und neuen Speichergrößen in den Handel. Wie der Hersteller mitteilt, wird es den SanDisk Connect Wireless Stick mit Kapazitäten von 16, 32, 64 und auch 128 GB geben. Damit sollen auch Daten-hungrige Anwender unterwegs auf ihre Kosten kommen und Daten auch für mehrere Nutzer gleichzeitig einfach bereitstellen können.

Mehr Freiheit mit dem SanDisk Connect Wireless Stick

Wie SanDisk angibt, lassen sich Musik und bis zu drei HD-Filme gleichzeitig auf verschiedene Geräte streamen. Mit dem eingebauten Akku hält der SanDisk Connect Wireless Stick sogar bis zu 4,5 Stunden lang das Streamen durch, bevor er wieder aufgeladen werden muss oder nur noch als klassischer USB-Stick nutzbar ist. Nachteile könnten lediglich die fehlende Dualband-Unterstützung sein. Denn der SanDisk Connect Wireless Stick unterstützt den WLAN-Standard b/g/n nur im 2,4 GHz Band mit der Beschränkung auf das FAT-Dateisystem.

Der drahtlose Zugriff auf die gespeicherten Daten auf dem Stick erfolgt über eine SanDisk-eigene App, welche ausschließlich Bilder, Videos sowie Musik anzeigen und streamen kann. Die App selbst ist für die Plattformen iOS, Android, Mac OS X und Windows verfügbar. Selbst die Fire-Tablets von Amazon werden von der App offiziell unterstützt.

SanDisk Connect™ Wireless Flash Drive
Entwickler: SanDisk
Preis: Kostenlos

Insbesondere für iOS Nutzer kann der SanDisk Connect Wireless Stick eine enorme Hilfe sein, wenn kein WLAN-Netz mit Internetzugang zur Verfügung steht und man einige Mediendateien sichern respektive auslagern will. Selbst die Kosten halten sich erfreulich in Grenzen. Für das 16 GB Modell werden 24,99 Dollar fällig, für 32 GB nur 39,99 Dollar, 64 GB kosten 59,99 Dollar und das neue Spitzenmodell mit 128 GB ist ab 99,99 Dollar zu haben. Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen inklusive Mehrwertsteuer.

[Quelle: BusinessWire]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


239 Abfragen in 2,178 Sekunden