Schon wieder Update-Probleme bei WhatsApp

Geschrieben von

WhatsApp

Mittlerweile hat sich die Aufregung rund um WhatsApp und dessen Übernahme durch Facebook anscheinend wieder ein wenig gelegt. Zumindest gab es schon länger nichts Neues in dieser Richtung und dennoch macht der Messenger erneut von sich Reden. Zum einen durch die Unterstützung von Android Wear und zum anderen durch ein wirklich nerviges Problem.

Wie viele Millionen aktive Nutzer im Monat WhatsApp mittlerweile verzeichnen kann ist zwar unbekannt, aber wenige dürften es nicht gerade sein. Zuletzt knabberte der Messenger von CEO Jan Koum an der Grenze zu einer halben Milliarde Nutzer, was ein wirklich großer Anteil am Markt für mobile Kommunikation wäre. Nun hat die App jedoch an einem alten Problem zu knabbern, für welches es kaum eine Lösung gibt. Zumindest keine ohne Root-Zugriff.

Zu wenig Speicher für WhatsApp

Will man weiterhin mit seinen Kontakten kommunizieren und bereits verschickte Nachrichten anschauen, dann muss ein Update von WhatsApp installiert werden und genau das klappt einfach nicht. Die Installation wird jedes Mal mit der Fehlermeldung abgebrochen, dass nicht genügend freier Speicherplatz verfügbar wäre. Witzigerweise lassen sich andere Apps dennoch installieren und das macht die Sache umso ärgerlicher. dabei ist es nicht das erste Mal das dieser Fehler bei WhatsApp auftritt, wie wir schon einmal berichteten. Damals musste man auf eine Lösung der Entwickler warten und im aktuellen Fall wird es sicherlich nicht anders aussehen.

Mögliche Lösungen wären beispielsweise auf die Beta-Versionen von WhatsApp auszuweichen, bei denen das Problem anscheinend nicht besteht oder die zugehörigen Order in der /data-Partition manuell zu löschen. Letzteres setzt allerdings den Root-Zugriff voraus was nicht bei jedem der Fall ist. Ein De- und Neuinstallieren der App hilft übrigens auch nicht wirklich, denn bei diesem Ansatz besteht dasselbe Problem.

Die Beta-Version kann übrigens nun nativ mit Android Wear genutzt werden. Heißt eigentlich nichts anderes, als das mann per „Okay Google“ auf eine neue Nachricht direkt von der Android-Uhr aus antworten kann.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,468 Sekunden