Schreibend suchen in der mobilen Google-Suche

Geschrieben von

Google ist ein Internetkonzern, an dem fast keiner vorbei kommt. Der Großteil aller Suchanfragen im Internet wird über Google abgewickelt, Google Chrome hat sich an Firefox auf den zweiten Platz der Browser vorgeschoben und Android ist aus der Smartphone-Welt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Obwohl es schon vieles Innovatives von Google gibt, legt der Konzern immer wieder noch eine Schippe obendrauf.

Zum Beispiel mit Google Majel, der Sprachsteuerung die sich am Bordcomputer von Raumschiff Enterprise orientieren soll. Wann es veröffentlicht wird und was es alles kann wissen wir immer noch nicht, bis dahin erfreuen wir uns halt an all den kleinen Raffinessen, die Google so in seine Produkte einbaut. Zum Beispiel in der mobilen Google-Suche aus dem Browser heraus. Zugegeben, dass Feature erscheint auf den ersten Blick etwas sinnlos, da man mit der Tastatur schneller sein mag aber es sieht halt viel stylischer aus. Die Rede ist von einer Handschriffterkennung, welche überall auf der Seite und mit jedem Browser, egal ob Smartphone oder Tablet, funktioniert.

Um diese Art des mobilen Suchens zu aktivieren, ist nicht viel notwendig. Lediglich die mobile Google-Suche im Browser muss geöffnet werden und die Funktion „Handschrift“ aktiviert werden. That’s all. Nun ist die Handschrifterkennung eingeschaltet, kann aber jederzeit durch den kleinen Button in der rechten unteren Ecke ausgeblendet werden. Sogar die Autovervollständigung funktioniert weiterhin und das weitersuchen nach Eingabe des ersten Wortes und dessen Ergebnisse ist möglich. Google hat sozusagen nur eine „Coolness“-Funktion hinzugefügt um zu zeigen, was Geräteunabhängig so alles machbar ist.

Bildquelle: Google Blog

Habt ihr das schon ausprobiert? Findet ihr das überhaupt geil, was Google da ermöglicht oder seht ihr das eher als nette aber sinnlose Spielerei an? Würdet ihr das Feature überhaupt regelmäßig nutzen wollen, auch wenn es eine Google-Suche bereits vorinstalliert gibt? Eure Meinungen in die Kommentare.

[Quelle: Google Blog | via AndroidPolice]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,434 Sekunden