Schuld ist der Speicher: Hardware-Defekte bei Galaxy S3 häufen sich

Geschrieben von

121221_3

Das Galaxy S3 ist das mit Abstand meistverkaufte Android-Smartphone, immerhin hat Samsung in diesem Jahr mehr als 30 Millionen Geräte verkaufen können. Das und noch andere Geräte haben die Südkoreaner damit zum größten Smartphone-Hersteller der Welt gemacht und auch Nokia konnten die Südkoreaner mittlerweile in Mobiltelefonmarkt überholen.

Umso unschöner ist daher die Tatsache für Samsung, dass sich defekte Galaxy S3 in der letzten Zeit häufen. Zwar ist heutzutage kein Smartphone, egal ob spotbillig oder sauteuer, frei von Fehlern aber das was da aktuell bei Samsungs Galaxy S3 zu passieren scheint, ist alles andere als beruhigend. Viele Besitzer eines Galaxy S3 berichten in der letzten zeit von einem Totalausfall ihres geliebten Gerätes, ohne das die Besitzer irgendwas an Smartphone oder ROM verändert hätten.

Die ersten Anzeichen scheinen sporadische Neustarts ohne eigenem Zutun zu sein, bis das Gerät dann beim hochfahren hängen bleibt. Selbst das Flashen einer Firmware via Odin hilft nicht wirklich weiter, da der Flash-Vorgang bei vielen mittendrin abgebrochen wurde. So geschehen unter anderem bei den Kollegen von AndroidNext, wo der Fehler gleich zweimal zugeschlagen hatte. Übrigens ist egal, ob das Galaxy S3, gerootet wurde, mit einer Custom ROM läuft oder vollkommen unberührt in Sachen Modding ist.

Anscheinend liegt die Ursache für derartige Probleme in den auf der Hauptplatine verbauten NAND-Speicherchips, weswegen Samsung betroffene Geräte austauscht. Erfreulicherweise werden sogar modifizierte Galaxy S3 umgetauscht, die mit einer Custom ROM laufen oder einfach nur gerootet wurden. Beim Austausch der Hauptplatine werden bei vielen quasi nebenbei noch zerkratzte Displayscheiben und Gehäuse mit ausgetauscht, sodass letzten Endes ein runderneuertes Galaxy S3 zu einem zurück kommt.

Anscheinend treten die Probleme erst nach etwa 150 bis 200 Tage auf und wie bereits erwähnt, tauscht Samsung ohne Probleme alle Geräte aus. Problematisch ist allerdings, dass der südkoreanische Konzern von dem gehäuft auftretenden Problem weiß aber bisher sich nicht dazu öffentlich geäußert hat.

[Quelle: XDA Developers | via AndroidNext]

Ähnliche Beiträge:

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

8 Kommentare

  1. Holzkohlen schreibt:

    Dann hoffe ich mal, dass mein Note 2 nicht bald auch betroffen ist.
    Aber immerhin hört sich das ja nach gutem Support von Seiten Samsungs an, von daher mach ich mir jetzt noch keine Sorgen^^

  2. cdausch schreibt:

    Die sporadischen Neustarts habe ich schon relativ lange, macht mir ein bisschen Angst :/.

  3. Frank R. schreibt:

    ..Samsung ist bestimmt Sauer ,weil das sollte bestimmt erst nach so ca. 1,5-2 Jahren passieren

  4. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

  5. Ich habe das selbe Problem bei meinem S3, an wen muss ich mich wenden an Samsung selbst oder an den Laden bei dem ich es gekauft habe? Und wie lang dauert der Austausch?

    • Ich würde mich an deiner Stelle zuerst an den Händler wenden und dann erst an Samsung. Und keine Ahnung wie schnell das von Statten geht. Ich habe mitunter was von 10 Tagen gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


176 Abfragen in 1,433 Sekunden