ScummVM 1.7 unterstützt 5 neue Spiele und die OUYA

Geschrieben von

ScummVM

Wer alte Point&Click-Adventures wie Monkey Island liebt, der wird bestimmt schon mal etwas von ScummVM gehört haben. Der Interpreter für moderne Betriebssysteme wie Windows, Mac OS X, Linux als auch Android ist in einer neuen Version erschienen und hat neben Optimierungen der Oberfläche und Engine sogar fünf neue Spiele in der Liste der unterstützten Klassiker.

Zunächst einmal haben die Entwickler von ScummVM den MT-32 Emulator auf den aktuellen Stand gebracht und diverse Optimierungen und andere Verbesserungen am System vorgenommen, wie zum Beispiel das neu hinzu gekommene OpenGL Backend. Verbesserungen haben die Entwickler bei der Oberfläche von ScummVM vorgenommen, in der AGOS-Engine (Urban Runner’s läuft weniger CPU-lastig) und haben zahlreiche Bugs für SCI-Spiele behoben. Indiana Jones and the Last Crusade sowie Loom profitieren zudem von einer besseren Sound-Ausgabe.

ScummVM
Entwickler: ScummVM
Preis: Kostenlos
  • ScummVM Screenshot
  • ScummVM Screenshot
  • ScummVM Screenshot
  • ScummVM Screenshot
  • ScummVM Screenshot
  • ScummVM Screenshot

Eine nicht ganz unwichtige Notiz für Besitzer der OUYA: ScummVM ist mit der Version 1,7.0 nun auch für die Android-Konsole des Kickstarter Projekts verfügbar, wenn auch nur experimentell. Die Entwickler von ScummVM warten noch immer auf ihre Konsole, sodass unter anderem die Unterstützung von GCW-Zero fehlt. Und neue Spiele unterstützt das ScummVM Update auch noch:

  • The Neverhood
  • Mortville Manor
  • Voyeur
  • Return to Ringworld
  • Chivalry is Not Dead
[Quelle: Reddit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,642 Sekunden