SEGA will einige Spiele im Google Play Store entfernen

Geschrieben von

SEGA

In der Videospiel-Branche gib es einige schon seit Jahrzehnten aktive Unternehmen wie zum Beispiel SEGA, welches immer als ein großer Konkurrent zu Nintendo galt. Allerdings konnte sich das Unternehmen nie so richtig gegen Mario und Co. durchsetzen, was der Beliebtheit der Sonic-Remakes keine Abbruch tat. Deren Zeit ist jedoch gezählt.

Wer in den 1990er Jahren aufgewachsen ist, der wird sich noch an die 16-Bit Videospiel-Konsolen SNES von Nintendo erinnern und eventuell noch an die SEGA-Konsolen Mega Drive, Saturn oder auch die legendäre Dreamcast. Nachdem letztere Konsole durch den übergroßen Erfolg der Playstation 2 eingestellt wurde, konzentrierte sich SEGA nur noch auf die Entwicklung von Spielen, sowie Portierungen eigener Klassiker für Smartphones. Genau diese werden kommende Woche aus dem Google Play Store entfernt.

Radikaler Schnitt von SEGA

Welche Spiele von der Säuberungsaktion betroffen sind, nennt das Unternehmen bisher leider nicht. Derzeit ist SEGA damit beschäftigt, das eigene Portfolio an Spielen zu überprüfen und diejenigen Titel, welche der Qualitätsprüfung nicht stand halten, aus den vier größten App Stores zu entfernen. Genannt wurden für Android Smartphones der Google Play Store, Amazon App Store und der Samsung GALAXY Store.

SEGA will aber nicht endgültig ausschließen, dass die entfernten Spiele irgendwann wieder in die App Stores zurückkehren. Abhängig ist das vor allem davon, in wie fern die Entwickler die entfernten Spiele mit einem Update versehen, um den Qualitätsstandards wieder gerecht zu werden, die sowohl SEGA als auch Spieler an Smartphone-Spiele stellen. Innerhalb der kommenden Wochen sollen die nicht genannten Spiele entfernt werden.

Wer das ein oder andere Spiel von SEGA bereits gekauft hat, braucht sich allerdings keine Sorgen machen. Die Spiele werden nicht einfach aus der Ferne gelöscht und sind auch weiterhin spielbar. Selbst der erneute Download aus dem Google Play Store und den anderen App Stores soll weiterhin möglich sein, wie es in der Pressemitteilung heißt. Ein zumindest kleiner Trost für die Fans des Konzerns, die mit Sonic gegen Dr. Eggman kämpfen oder den nächsten Highscore in Crazy Taxi, Virtua Tennis oder Jetset Radio nachjagen.

Wer also noch ein paar SEGA-Titel haben will, sollte sich sputen.

[Quelle: SEGA | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,405 Sekunden